Kirchenchor Lussheim - Trotz Corona für Hospiz gesammelt Spende für „Sterntaler“

Von 
ph
Lesedauer: 

Alt-/Neulußheim. Lediglich über die Sommerwochen hinweg konnten sich die Aktiven des katholischen Kirchenchors Lussheim unter Hygienebedingungen zu Singstunden zusammenfinden. Dass die Spendenaktion für das Kinderhospiz „Sterntaler“ in Dudenhofen unter keinen Umständen auch noch Corona-bedingt entfallen darf, darüber waren sich die Aktiven einig. An diesem Vorhaben konnte auch die ausgefallene Erntedankaktion nichts ändern.

AdUnit urban-intext1

Vorsitzender Erwin Lang aktivierte ab Spätjahr die Mitglieder der Chorfamilie, um auch im neunten Jahr in Folge zu den regelmäßigen Spendern der „Sterntaler“ zu gehören. Inzwischen konnte der beachtliche Betrag von 1720 Euro auf das Konto der „Sterntaler“ überwiesen werden. Der Kirchenchor bedauert sehr, dass eine persönliche Übergabe aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich ist.

Vorsitzender Erwin Lang mit Poster der Sterntaler und Spendenbetrag. © Philipp

Die Sängerinnen und Sänger danken allen Spendern. Ihre Spende ist bei den „Sterntalern“ willkommen. Vorsitzender Lang erhielt schon die entsprechende Rückmeldung aus Dudenhofen. Denn zahlreiche regionale Aktionen, die sonst dem Kinderhospiz zugutekommen, mussten in den letzten Monaten Corona-bedingt entfallen. Die Chormitglieder wissen ihren Spendenbetrag bestens aufgehoben und genutzt.

Krankenkassen übernehmen lediglich einen nicht kostendeckenden Tagessatz für das lebensverkürzend erkrankte Kind selbst. Stationäre Kinderhospize sind aber für betroffene Familien teils über einen langen Zeitraum hinweg die einzige Anlaufstelle, um professionelle Entlastung von der intensiven Pflege zu finden und eine soweit wie möglich unbeschwerte Zeit zu verbringen. ph