AdUnit Billboard
Gemeinderat - Umnutzung von Gewerbeflächen genehmigt

Wohnungen ziehen in alte Post ein

Von 
mm
Lesedauer: 

Altlußheim. Die Gewerberäume im Erdgeschoss des ehemaligen Postgebäudes in der Mühlstraße werden zu zwei Wohnungen umgebaut. Der Gemeinderat hat dazu am Dienstag grünes Licht gegeben. Das Erdgeschoss hatte viele Jahre leergestanden, in den beiden oberen Geschossen waren schon 1968 Wohnungen eingerichtet worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sandra Fluhrer (Grüne) befürchtet allerdings eine Verschärfung der Stellplatzknappheit. Sie regte eine Prüfung durch die Baurechtsbehörde an, doch zwei seitliche Parkplätze für Kleinwagen zu genehmigen. Friedbert Blaschke (Freie Wähler) sah keine Probleme durch die Parkplätze, auch im Hof könnten Autos abgestellt werden. Ines Schweickert (CDU) regte die Einrichtung von Doppelparkern hintereinander an. Dieter Hoffstätter begrüßte im Namen der SPD die Entstehung neuen Wohnraums und sah durch die öffentlichen Parkflächen der Umgebung keinen untragbaren Parkdruck entstehen.

In der Mühlstraße 17 darf ein Wohnhaus durch ein zweites Vollgeschoss und den Ausbau des Daches mit Dachflächenfenstern erweitert werden. Der Überbauung der Einfahrt hatte der Gemeinderat bereits 2009 zugestimmt, die Maßnahme war damals nicht umgesetzt worden. Es entsteht keine neue Wohneinheit, zusätzliche Stellplätze müssen daher nicht nachgewiesen werden.

Den Antrag des Bauherrn, trotzdem zur Verringerung des Parkdrucks drei Parkplätze im Garten anzulegen, die über den Schulhofparkplatz angesteuert werden könnten, lehnte der Gemeinderat aber ab. „Das dürfen wir gar nicht anfangen“, betonte Friedbert Blaschke (FW). Dieter Hoffstätter (SPD) verwies auch hier auf öffentliche Plätze in der Nähe. Ines Schweickert (CDU) entgegnete, diese würden für den Transport der Schüler benötigt. mm

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1