Heimatgeschichte - Görler-Museum blickt auf die große Zeit des Rundfunks zurück / Ausstellung in der Neugasse öffnet nach Corona-Pause wieder seine Pforten Als Töne analog durch den Äther schwirrten

Von 
zg/ras
Lesedauer: 
Das Brühler Görler-Werk im Rohbau, im Vordergrund erkennt man gut die damals noch bestehende Bahnlinie die Brühl einerseits mit Ketsch, andererseits mit Mannheim-Rheinau verband. Heute ist das Haus das Hauptgebäude der Firma Hima. © görler

„Es ist das erste Görler-Museum“, erklärt Klaus Triebskorn, Mitglied im Heimat- und Brauchtumsverein, mit Stolz – und zu Recht, denn seit 2010 beschäftigt sich der Sammler mit dem Thema und konnte eine anschauliche Ausstellung in den ehemaligen Heimatstuben in der Neugasse eröffnen. Dort ist Zeit, einen Blick in die Vergangenheit der Rundfunkgeschichte zu werfen. Der besondere Bezug zur

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen