AdUnit Billboard
Rathaus - Allgemeiner Sozialer Dienst berät bei wirtschaftlichen und persönlichen Konflikten

Beratung des Jugendamtes wieder vor Ort

Von 
zg/ras
Lesedauer: 

Brühl. Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) des Kreisjugendamtes ist eine zentrale Anlaufstelle sowohl für junge Menschen, Mütter, Väter und andere Familienangehörige, als auch für Fachkräfte und Organisationen, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Einmal in der Woche wird das Angebot des ASD auch im Rathaus gemacht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der ASD deckt dabei ein vielfältiges und breites Spektrum an Leistungen ab. Zu seinen zentralen Aufgaben gehören die Vermittlung und Planung von Hilfen zur Erziehung und der Kinderschutz. Der ASD berät dann vor Ort bei wirtschaftlichen oder persönlichen Konflikten und Schwierigkeiten. Er leistet damit eine sozialpädagogische Hilfe nach dem achten Sozialgesetzbuch.

Auf die Frage, was das konkret im Einzelnen bedeuten kann, heißt es, dass es unter anderem um Beratung und Hilfe für Familien, Alleinerziehende, Kinder und Jugendliche etwa bei Trennungs- und Scheidungsproblemen gehen kann, um die Einleitung von Hilfen zur Erziehung oder Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen. Themen seien aber auch die Zusammenarbeit mit dem Familiengericht oder Vermittlung an andere Dienste.

Das Beratungsangebot im Rathaus steht jedem Bürger kostenlos zur Verfügung. Die Sprechstunde des Jugendamts findet nun – unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Regelung – nach der längeren Pandemie-Zwangspause wieder statt. Die Sprechzeiten des Jugendamtes im Rathaus sind jeweils donnerstags von 10 bis 12 Uhr. Zuständig für das Beratungsangebot in der Gemeinde Brühl ist Sebastian Diehm. zg/ras

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Info: Ratsuchende müssen sich bei der Rathauspforte, Telefon 06202/20030, anmelden.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1