AdUnit Billboard
Feuerwehr - Lagerraum steht aus ungeklärter Ursache in Flammen / Drei Personen erleiden beim Löschversuch Rauchgasvergiftungen

Dichte Qualmwolke über dem Friedhof

Von 
ras/cb
Lesedauer: 

Brühl. Eine dichte schwarze Rauchwolke stand am Montagmorgen weithin sichtbar über dem Brühler Friedhof. In einem Schuppen hatte das darin gelagerte Material Feuer gefangen. Als die sofort alarmierte Freiwillige Feuerwehr gegen 9.45 Uhr mit insgesamt fünf Fahrzeugen auf dem Gelände anrückte, stand der etwa garagengroße Schuppen bereits in Vollbrand. Erschwerend kam hinzu, dass sich der Geräteschuppe in unmittelbarer Nähe der Trauerhalle befindet. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wurde die Brandbekämpfung gestartet und das Feuer routiniert gelöscht. Dabei mussten die Wehrleute allerdings besonders vorsichtig vorgehen, denn in dem Schuppen wurden auch die Betriebsmittel für Maschinen wie beispielsweise Rasenmäher in Kanistern gelagert. Doch auch da konnte die Gefahr zügig gebannt werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wird das Feuer gelöscht und die direkt benachbarte Trauerhalle geschützt. © PR-Video

Zudem drohte beim Eintreffen der Einsatzkräfte das Übergreifen der lodernden Flammen auf einen direkt angrenzenden weiteren Lagerraum und die ebenfalls daneben stehende Trauerhalle daneben. Das konnte aber auch durch den engagierten Einsatz der Wehr letztlich verhindert werden.

Feuerwehreinsatz

Geräteschuppen auf Brühl Friedhof gerät in Brand

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
13
Mehr erfahren

Derweil hatte auch der hinzugerufene Rettungsdienst einiges zu leisten. Ein Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung hatte noch vor dem Eintreffen der Hilfsdienste versucht, einen Rasenmäher aus dem brennenden Schuppen ins Freie zu bringen. Das gelang ihm zwar, doch hatte sich der Mann bei dieser Aktion offenbar eine Rauchgasvergiftung zugezogen. Er wurde, wie zwei weitere Personen, die erste Löschversuche unternommen hatten, vorsorglich von den Helfern des Rettungsdienstes betreut und vor Ort ambulant behandelt.

Die Gründe für den Brand des Schuppens sind bislang noch nicht geklärt, doch die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Auch konnten am Montag von den Beamten noch keine Informationen über die genaue Schadenshöhe gemacht werden. ras/cb

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Info: Weitere Bilder gibt es unter www.schwetzinger-zeitung.de

Mehr zum Thema

Feuerwehreinsatz

Geräteschuppen auf Brühl Friedhof gerät in Brand

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
13
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1