AdUnit Billboard
Brückensanierung

Geländer wird nicht rechtzeitig fertig

Von 
ras
Lesedauer: 

Brühl/Ketsch. Im Schlussspurt ging dem Bauunternehmen dann doch noch die Luft aus. Bei der wegen ihrer Termintreue hochgelobten Arbeit zur Sanierung der alten Eisenbahnbrücke über den Leimbach steckt im Finale der Teufel im Detail, denn das Edelstahlgeländer für die Bachquerung kommt nicht rechtzeitig bei, heißt es seitens des beauftragten Bauunternehmens.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Fertigstellung des Brückengeländers verzögere sich dermaßen, dass auch der eingebaute zeitliche Puffer für das Ende der Sanierungsmaßnahme nicht ausgereicht hat, wird mit Bedauern erklärt.

Damit fällt die für diese Woche geplante Einweihung mit Freigabe für den Verkehr durch die beiden Bürgermeister Dr. Ralf Göck und Jürgen Kappenstein ins Wasser. Sobald die letzten Arbeiten beendet und die Brücke abgenommen wurde und somit verkehrssicher ist, wird ein neuer Termin für den Brückenschlag zwischen Brühl und Ketsch festgelegt, heißt es aus dem Rathaus. ras

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1