Hochwasser in Brühl - Prognosen sprechen in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einer ähnlich hohen Flut wie 2013 Hält der Sommerdamm dem Druck stand?

Von 
Ralf Strauch
Lesedauer: 
Am Freitagnachmittag stellte sich das Hochwasser – auch wenn bereits einzelne Bäume wie hier beim Zusammenfluss von Altrhein und Strom im Wasser stehen – noch gemäßigt dar. © Schneider (1), Strauch (2)

Der Scheitelpunkt der Hochwasserwelle am Rhein wird bei Brühl in der Nacht von diesem Samstag, 30. Januar, auf Sonntag erwartet.

„Es wird keine lange Welle sein, aber eine hohe“, sagt Jochen Ungerer, der im Rathaus aktuell den Hochwasserschutz koordiniert. Am Freitag wurde für dieses Maximum ein Scheitelpunkt irgendwo zwischen 8,20 und 8,50 Meter im Mittelwert von den zuständigen

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen