AdUnit Billboard
Die Feuerwehr meldet - Drei Hilfeleistungen in kurzer Zeit

Keller wird leer gepumpt

Von 
cb/ras
Lesedauer: 

Brühl. Innerhalb von zwei Tagen rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr dreimal aus. Zunächst wurden sie am Sonntag, 21. November, gegen Mittag in die Hardtstraße gerufen. Dort war ein 80 Quadratmeter großer Keller etwa zehn Zentimeter hoch überflutet. Mit mehreren Wassersaugern wurde das Wasser aus dem Keller gepumpt. Im Einsatz waren dabei zwei Fahrzeuge.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Montag um kurz vor 6 Uhr wurde die Feuerwehr erneut ein Wasserschaden gemeldet – diesmal im Bäumelweg. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte, die mit einem Fahrzeug angerückt waren, nur einen sehr geringen Wasseraustritt aus einem Waschbecken fest. So konnten die Einsatzkräfte wieder zügig einrücken.

Farbgeruch verängstigt Bewohner

Der zweite Alarm des Tages erreichte die Wehr rund zwei Stunden später. Im Luftschiffring wurde die Feuerwehr zu einer Türöffnung benötigt. Aus einem verschlossenen Keller drang ein „chemischer Geruch“, der die Bewohner des Hauses deutlich verängstigte.

Die Einsatzkräfte öffneten den Keller und stellten fest, dass der Geruch von frisch verstrichener Bodenfarbe verursacht worden war. Der Keller wurde durch die Feuerwehr noch belüftet, bevor die Einsatzkräfte wieder abrücken konnten. Im Einsatz waren dabei erneut zwei Fahrzeuge. cb/ras

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1