AdUnit Billboard
Villa Meixner

Mensch im Mittelpunkt

Bilder und Skulpturen von Tom Baumann

Von 
zg/ras
Lesedauer: 
Eine Collage des Künstlers Tom Baumann, der in Kürze eine Ausstellung in der Villa Meixner präsentieren wird. . © baumann

Brühl. „ART-E-Motion-Media-Show“ ist der Titel einer Ausstellung, die am Freitag, 21. Oktober, um 19 Uhr in der Villa Meixner eröffnet wird. Der Künstler Tom Baumann wird seine neuen Arbeiten im Bereich Zeichnung und Malerei präsentieren, aber auch skulpturale Objekte. Der Künstler selbst beschreibt seine Arbeiten als „spannend, expressiv gestische Zeichen, Formen und Metamorphosen sowie auch als wild“. Seine gestisch expressive aber auch meditative Malerei und Abstraktion zitiert Anthropomorphes, also Menschengestaltiges, aber auch Zoomorphes, also Motive der Tierwelt, in gegenständlicher Darstellung. Doch der Mensch steht bei ihm im Mittelpunkt – auch in der Skulptur.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wenn avancierte Kunst aufruft, eingeschliffene Denk- und Sehgewohnheiten aufzubrechen als skeptische Betrachtung von Welt, dann trifft dies auf die Kunst Tom Baumanns zu“, heißt es in der Einladung zur Ausstellung. Seine Arbeiten von kleineren Objekten bis hin zu sehr großen werden während der Ausstellungsdauer nicht nur in den Räumen des Brühler Kulturzentrums gezeigt, sondern sie beleben auch den Garten der Villa Meixner.

Bei der Vernissage wird nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Ralf Göck eine „ART-E-Motion-Media-Show“ von Tom Baumann in die Arbeiten einführen. Die musikalische Umrahmung der Vernissage wird von Künstlern der Klangfabrik Mannheim/Brühl gestaltet.

Mehr zum Thema

Ausstellungen

Interessanter Kunstwechsel

Veröffentlicht
Von
mey
Mehr erfahren

Nach der Eröffnung ist die Ausstellung bis Sonntag, 27. November, jeweils samstags von 14.30 bis 17.30 Uhr sowie sonntags von 14 bis 17.30 Uhr für das Publikum zugänglich. An den Sonntagen, 23. Oktober und 27. November, wird der Künstler vor Ort sein und das Gespräch mit den Gästen suchen. Tom Baumann hat von 1979 bis 1981 an der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg Kunsterziehung und Deutsch studiert, daran schloss sich bis 1987 ein Kunststudium an der Hochschule der Künste in Berlin an.

Der freischaffende Künstler hat bereits bei mehreren Ausstellungen in Deutschland sowie in anderen europäischen Ländern und Japan seine Arbeiten gezeigt. zg/ras

Info: Die Ausstellung „ART-E-Motion-Media-Show“ zeigt von Freitag, 21. Oktober, bis Sonntag, 27. November, Arbeiten von Tom Baumann.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1