Nachtumzug

Nachtumzug Rohrhof: Halte- und Durchfahrtsverbote schon ab heute

Wegen des Nachtumzugs der Gockelzunft am Samstag, 21. Januar, treten bereits ab diesem Freitag Einschränkungen im Verkehr auf. Es werden jeweils zeitweise Halte- und Durchfahrtsverbote ausgesprochen.

Von 
ras
Lesedauer: 

Brühl. Wegen des Nachtumzugs der Gockelzunft am Samstag, 21. Januar, treten bereits ab diesem Freitag Einschränkungen im Verkehr auf. Es werden jeweils zeitweise Halte- und Durchfahrtsverbote ausgesprochen.

Die Parkplätze beim Gockelbrunnen und auf dem Stabhalterplatz werden für den Aufbau bereits ab dem heutigen Freitag gesperrt. Im Bereich des Narrendorfes ist dann am Samstag, 21. Januar, ab 7 Uhr ein durchgängiges Halteverbot.

Außerdem gilt an diesem Tag ab 16.30 Uhr ein Halteverbot auf dem Zugweg. Diese Regelung läuft offiziell bis 24 Uhr, doch will der Bauhof die entsprechenden Schilder unmittelbar nach dem Umzug wieder demontieren und damit die Regelung aufheben. Für den Bereich um das Narrendorf gilt am Veranstaltungstag ab 14 Uhr ein Durchfahrtverbot. Das bedeutet auch, dass die Bushaltestellen ab 14 Uhr in der Rheinauer und Brühler Straße nicht angefahren werden. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Nibelungenstraße im Bereich der Hardtstraße eingerichtet. Am Sonntag stehen die regulären Haltestellen wieder zur Verfügung.

Während des Umzugs sind auch die Straßen, durch die die Narren ziehen, für den Verkehr gesperrt, erklärt Bauhofleiter Marcus Schütterle. Die Einschränkungen im Narrendorf werden am Sonntagmittag wieder aufgehoben.

Das Halteverbot soll in Absprache mit den Veranstaltern auch durchgesetzt werden, betont Ordnungsamtsleiter Jochen Ungerer. Autos, die im Weg stehen, werden auf andere Parkplätze in der Gemeinde umgesetzt – die Kosten dafür trägt der Fahrzeughalter. 

Mehr zum Thema

Rohrhof (mit Fotostrecke) Nachtumzug in Brühl: Bunter Narrenspaß erobert die Gass’

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Närrischer Nachtumzug Stände und Security: So läuft der Reilinger Nachtumzug 2023

Veröffentlicht
Mehr erfahren