Virtueller Fasnachtsumzug - Leser zeigen uns ihre schönsten Aufnahmen von den Brühler Fasnachtszügen der vergangenen Jahre Närrische Reise durch die Zeit

Von 
Ralf Strauch
Lesedauer: 
In den 1970er Jahren gehören die Pferde des Kurpfälzischen Reit- und Pferdesportvereins noch zum gewohnten Bild bei den Brühler Fasnachtszügen – inzwischen sind sie aus der Programmfolge verschwunden, doch Wolfgang Vogt erinnert mit seiner Aufnahme wieder daran. © Vogt

Brühl. Es ist seit über 60 Jahren ein unterhaltsames Stück närrischer Brauchtumspflege, wenn am Fasnachtsdienstag zum Höhepunkt der tollen Tage die Karnevalisten in einer bunten Parade durch die Gemeinde ziehen. Diesmal wäre es der 63. Brühler Fasnachtszug gewesen, der sich unter Federführung der „Kollerkrotten“ durch die Straßen geschlängelt hätte. Doch Corona macht dem fröhlichen Spektakel einen Strich durch die Rechnung.

Fotostrecke Brühl: Virtueller Fasnachtszug als Zeitreise

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
50
Mehr erfahren
AdUnit urban-intext1

Damit Karnevalsbegeisterte dennoch ideenreiche Motivwagen, Elferratsgefährte, zauberhafte Fußgruppen und Spielmannszüge bestaunen können, bietet unsere Zeitung in Zusammenarbeit mit den Lesern einen virtuellen Fasnachtszug.

Seit 1954 waren bislang drei geplante Umzüge ausgefallen, schuld daran war eine Flutkatastrophe in Hamburg, der Golfkrieg sowie ein Unwetter, das ausgerechnet an einem Fasnachtsdienstag mit extrem heftigem Sturm und starkem Hagel über die Kurpfalz hinwegzog. Der Ausfall Nummer vier in dieser Kampagne ist der Pandemie und dem Infektionsrisiko geschuldet.

Und so können Sie nun kontaktlos die einfallsreichen Kostüme und Wagen der Vereine und Privatgruppen seit 1954 – dem Beginn der Brühler Fasnachtszuggeschichte – als närrischen Gesamteindruck digital erleben.

Mehr zum Thema

Fotostrecke Brühl: Virtueller Fasnachtszug als Zeitreise

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
50
Mehr erfahren

Autor