AdUnit Billboard
Rhein - Hochwasserwelle an Silvester / Zweite wird erwartet

Pegelstände am Rhein steigen wieder

Von 
Ralf Strauch
Lesedauer: 

Brühl. Die Feuerwehr Brühl wurde am letzten Tag des Jahres 2021 per „Hochwasser“-Voralarm über den Rhein-Pegelstand in Maxau informiert, der den Wert von 6,5 Metern überschritten hatte. Dadurch geht automatisch ein Voralarm an die entsprechenden Einsatzkräfte und Verwaltungen der Rheinanliegergemeinden – so auch an die Wehr der Hufeisengemeinde. Der maximale Pegelstand erreichte in Maxau dann letztlich an Silvester einen Höchststand von knapp 6,7 Metern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Es zeigte sich jedoch schon am Neujahrstag, dass die Pegelstände wieder kontinuierlich sinken. Den Prognosen zufolge könnte sich zwar noch einmal am Dreikönigstag eine zweite Welle ergeben – doch die dürfte, so schätzen die Experten, die 6,2-Meter-Marke bei Maxau nicht überschreiten. Im schlimmsten Fall wird von einem Pegelstand rund um 6,5 Metern gerechnet, heißt es bei der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg auf Anfrage unserer Zeitung.

Damit seien weder am Silvester- noch am Dreikönigstag weiteren Maßnahmen gegen eine Überflutung notwendig, teilt ein Sprecher der Brühler Feuerwehr in einer Stellungnahme mit. 

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1