Feuerwehr Person auf Schwetzinger Wiesen in Eis eingebrochen

Von 
Catharina Zelt
Lesedauer: 
Auf den Eisflächen ist das Betreten verboten - hier ein Symbolbild. © DPA

Brühl. Nur wenige Zeit nachdem die Feuerwehr ein brennendes Auto gelöscht hatte, sind die Einsatzkräfte erneut gerufen worden. Gemeldet wurde, dass im Bereich der Schwetzinger Wiesen eine Person ins Eis eingebrochen war. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Person bereits befreit war und vom Rettungsdienst versorgt wurde. Die Einsatzkräfte konnten wieder einrücken. Im Einsatz waren vier Fahrzeuge der Feuerwehr Brühl. Die Feuerwehr weist in ihrer Mitteilung in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es lebensgefährlich ist, die Eisflächen zu betreten. Auch in den Überflutungsgebieten ist das Wasser oft tiefer als zunächst angenommen und das Eis nicht tragfähig. "Achten Sie bitte auf Ihre Kinder und Hunde, damit diese nicht auf die Eisflächen gehen", schreibt die Feuerwehr.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren

Volontariat Volontärin der Schwetzinger Zeitung