AdUnit Billboard
Chorgemeinschaft - 2G-Bedingungen und Abstand werden beim Singen strikt eingehalten

Sicherheit bei Proben großgeschrieben

Von 
zg/ras
Lesedauer: 

Brühl. „Gerade in Zeiten mit Coronabedingten Kontaktbeschränkungen dürfen die erlaubten Möglichkeiten kulturellen Lebens nicht ungenutzt bleiben“, erklärt der Vorsitzende der Chorgemeinschaft Gerd Scherer. Der Verein mit seinem Frauenchor „Ladypur“, dem gemischten Ensemble „Chorness“ und dem Männerchor böten Möglichkeiten der Kontaktpflege zu Gleichgesinnten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Und damit es dabei sicher in Sachen Pandemie zugeht, beobachte der Vorstand die jeweils amtlich veröffentliche Corona-Situation sehr genau und reagiere unverzüglich auf neue Anforderungen. „Ein immer aktualisiertes Hygienekonzept verbunden mit der Wachsamkeit unserer Hygienebeauftragten während der Proben und die Bereitstellung von geeigneten Desinfektionsstationen an den Eingängen sorgen während der Chorproben für eine zuverlässige und größtmögliche, den Vorschriften entsprechende Sicherheit“, ist sich Scherer sicher. Es verstehe sich von selbst, dass die nachgewiesene Erfüllung der 2G-Bedingung Voraussetzung für die Probenteilnahme sei. Zudem würden nur Probenräume genutzt, in denen die Abstandsregelung von mindestens 1,5 Meter zwischen den Sängern eingehalten werden könne.

Und so lädt Scherer Interessierte ein, ein Probesingen in einem der Ensembles zu erleben. „Unsere Chorleiter und alle Chormitglieder freuen sich auf die Unterstützung durch Ihre Stimme“, sagt er. zg/ras

Info: Weitere Informationen sind auch unter www.chorgemein- schaftbruehl.eu zu finden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1