AdUnit Billboard
FVB - Fußballer spenden 500 Euro aus einer Benefizaktion an die Stiftung Brühler Bürger in Not“

Sportliches Training hilft Meter für Meter

Von 
lofi
Lesedauer: 
Freuen sich über die Spende der FVB-Fußballer an die Stiftung für Bürger in Not (v .l.): Co-Trainer Tayyar Bayhrakal, Spieler Pascal Wassow, Christian Distelrath, Bürgermeister Dr. Ralf Göck und FVB-Trainer Michael Eisenhauer. © Fischer

Brühl. Der rührige Trainer des Fußball-A-Ligisten FV Brühl, Michael Eisenhauer, sein Co-Trainern Tayyar Bayhrakal und Raffaele Miele stellten sich einmal mehr in den Dienst einer guten Sache.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Ich setzte mich schon seit Jahren speziell an Weihnachten mit Benefizaktionen für soziale Projekte wie Altersheime, Kinderkrebsstationen und andere Einrichtungen ein, um Geld zu sammeln. Durch Corona fiel das Ganze an Weihnachten ins Wasser“, erklärt Eisenhauer. „Doch tatenlos wollten wir in dieser Angelegenheit nicht bleiben“, erklärt das Trio.

„Unser Spieler Pascal Wassow, der auch im Gemeinderat in Brühl für die SPD erfolgreich tätig ist, fand mit der Stiftung ,Brühler Bürger in Not’ einen passenden Adressaten für unsere Benefizaktion.“

Die Idee war, in der Corona-Zeit Laufeinheiten der einzelnen Spieler aus der zweiten Mannschaft auf einer Laufapp festzuhalten. Für jeden gelaufenen Kilometer spendierten Trainer und Verantwortliche des FV Brühl 36 Cent. Nach 1367 gelaufenen Kilometern und einer geringen Aufstockung kam der Betrag von 500 Euro zusammen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Wir haben aus dieser Aktion einen Doppelnutzen gezogen. Einmal für die Fitness unserer Spieler gesorgt und dazu noch einen Beitrag für die Stiftung geleistet“, so Eisenhauer. Den Spendenscheck überreichten der Spielführer Christian Distelrath und Pascal Wassow während der Saisoneröffnung des FV Brühl gemeinsam mit dem Trainergespann an Bürgermeister Dr. Ralf Göck. lofi

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1