AdUnit Billboard
Testzentrum - Abstriche werden weiterhin angeboten

Wichtig für 3G-Regelung

Von 
zg
Lesedauer: 

Brühl. Das örtliche Corona-Testzentrum, das die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Perkeo-Apotheke aufgebaut hat, bleibt nun doch bis auf Weiteres im Foyer der Festhalle geöffnet. Weitere Testmöglichkeiten in der Gemeinde gibt es an der OMV-Tankstelle in der Mannheimer Straße.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Nachfrage nach den Schnelltests ist zwar deutlich zurückgegangen, dennoch legt Bürgermeister Dr. Ralf Göck Wert darauf, dass auch nach den Sommerferien in dem Foyer der Festhalle täglich die „anlasslosen Bürgertests“ angeboten werden. Denn derjenige, der an vielen Bereichen des öffentlichen Lebens teilhaben möchte, muss vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. So sieht es die aktuelle Corona-Schutzverordnung vor. Das bedeutet, dass für Ungeimpfte die Corona-Tests wieder von Bedeutung sind.

Anmeldung nicht obligatorisch

Die Leiterin des Testzentrums, Apothekerin Katharina Weidner, erläutert, dass ihr fachlich geschultes Personal sowohl die Nasen- und Rachentests als auch die Nasaltests, die nur 1,5 Zentimeter in den Nasenbereich reichen, sowie die sogenannten „Spucktests“ durchführt. PCR-Tests sind gegen eine Gebühr von 89 Euro ebenfalls möglich.

Inzwischen wird montags bis freitags von 16 bis 19 Uhr getestet sowie samstags und sonntags von 9 bis 12 Uhr. Abweichungen von diesen Testzeiten gibt es allerdings bei Veranstaltungen in der Festhalle.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bei beiden Testzentren in der Hufeisengemeinde können Termine gebucht werden, zusätzlich wird aber auch in beiden Einrichtungen ohne vorherige Anmeldung getestet. „Wenn die persönlichen Angaben bereits zu Hause bei der Buchung ausgefüllt werden, bleibt der Aufenthalt beim Testen sehr kurz“, erklärt Apothekerin Weidner. Das Ergebnis des jeweiligen Tests wird den betroffenen eine Viertelstunde später digital zugeleitet. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1