AdUnit Billboard
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium

„Auch Lieblinge müssen gehen“

50 Abiturienten werden verabschiedet und die erfolgreichsten Schüler mit Preisen belohnt

Von 
zg
Lesedauer: 
Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium verabschiedet seine Abiturienten in einer feierlichen Zeremonie. © Schule/Steckbauer

Eppelheim. Wunderbar farblich aufeinander abgestimmt zogen die 50 Abiturienten des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) in langen Kleidern beziehungsweise schicken Anzügen unter dem Applaus ihrer Eltern und Lehrer in die Rudolf-Wild-Halle ein, um ihr hart erarbeitetes Reifezeugnis zu empfangen. Mehrere musikalische Einlagen der Schulabgänger umrahmten den feierlichen Festakt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Schulleiter Thomas Becker lobte in seiner humorvollen Ansprache die Absolventen für ihre hervorragenden Leistungen und verlieh zahlreiche Preise: Samir Schulz erhielt neben diversen anderen Auszeichnungen auch den Preis für das beste Abitur – dank des Notendurchschnitts 1,0. Diesen phänomenalen Durchschnitt hatte auch Florian Steinberg erzielt, dem ebenfalls mehrere Preise überreicht wurden. Eppelheims Bürgermeisterin Patricia Rebmann verlieh zudem Ratin Sazedul den „Preis der Stadt Eppelheim“ für hervorragende Leistungen im Fach Gemeinschaftskunde. „Zahlreiche weitere Preise an die 50 jungen Leute zeigten, wie leistungsstark diese Jahrgangsstufe war“, schreibt die Schule in einer Pressemitteilung.

Die Geehrten

Bestes Abitur: Samir Schulz (Notendurchschnitts 1,0).

Jürgen-Keller-Preis für herausragendes soziales Engagement: Hanna Hansen, Sina Kisling und Milena Paral.

„Preis der Stadt Eppelheim“ für hervorragende Leistungen im Fach Gemeinschaftskunde aus Händen von Bürgermeisterin Patricia Rebmann: Ratin Sazedul zg

In einer nostalgisch-heiteren Ansprache erinnerten mehrere Lehrer an ihren Weg mit den Abiturienten vom ersten Kennenlernen in der Unterstufe über Klassenfahrten bis hin zur Studienfahrt nach Hamburg. Die Elternvertreterinnen Ute Fischer und Olga Gonzalez Perez richteten ihren Blick nach vorne und wünschten der Jahrgangsstufe Mut, Interesse und Teamgeist auf ihrem Weg in die Zukunft. Auf das Motto der Absolventen – „Auch Lieblinge müssen gehen“ – gingen dann Maddalena Kuhn, Milena Paral und Nele Reiß in ihrer Rede der Abiturientinnen ein.

Mehr zum Thema

Rudolf-Wild-Halle

„Euch steht jetzt die Welt offen“

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Den weiteren fröhlichen Verlauf des Abends leitete eine Aktion ein, bei der Luftballons mit guten Wünschen vor der Rudolf-Wild-Halle in die Lüfte geschickt wurden. Danach erfreuten ein reichhaltiges Buffet sowie weitere kreative Auftritte der scheidenden Schüler die Festgemeinschaft. zg

Die Absolventen

Am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium erhielten Paul-Ari Adebiyi, Guevara Adwan, Nedda Avehangi, Milad Baray, Federica Bastone, Lina Biederstädt, Nele Bischoff, Duygu Cengiz, Mertkan Ficicioglu, Lars Fischer, Joshua Fon, Luis Freier, Maximilian Gund, Hanna Hansen, Mahan Hashemi, Luzia Hege, Servet Karakoyun, Sina Kisling, Luis Klaus, Hannah Knab, Pascal Kühlwein, Maddalena Kuhn, Manuel Kulik, Clarissa Lang, Maya Lehmann, Julia Leibnitz, Maret Limmer, Maria Marchidan, Kira Nowak, Adelina Ogor, Metehan Papatya, Milena Paral, Pablo Pfeil, Nele Reiß, Marc Rohrer, Mirjam Salman, Ratin Sazedul, Laura Scheitler, Samir Schulz, Emma Schwanke, Carolina Schwenn, Nils Shestakov, Denise Skawran, Brian Smith, Tyler Sosa, Florian Steinberg, Kirill Tikhomirov, Kristin Trumpa, Marius Westrich und Johanna Zumbach ihr Abitur. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1