AdUnit Billboard
Theater-AG

Dornröschen und die hilfreichen Frösche

Eine pfiffige Märchenvariation kommt im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium zur Aufführung

Von 
uf/zg
Lesedauer: 
Die Theater-AG des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums führt eine moderne Version des Märchens „Dornröschen“ auf. © Geschwill

Eppelheim. Nach pandemiebedingtem Tiefschlaf brillierte die Unterstufen-Theater-AG des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) mit ihrer Aufführung „Dornröschen – neu erwacht“. Vorangegangen war eine lange dornige Zeit voller Schwierigkeiten, die Proben der Sechst- und Siebtklässlerinnen trotz Corona-Absonderungsregeln aufrecht zu erhalten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit Bravour meisterte die Leiterin der Theater-AG, Lehrerin Ulrike Höschel, diese Probleme und motivierte ihr Team zu einer fulminanten Aufführung. Assistiert wurde sie von den Lehrern Birgit Hatzfeld, die das Stück verfasst hat, sowie Isabelle Barimani und Luca Rodrigues. Die Theaterpädagogin Nelly Sautter stand mit Ratschlägen hilfreich zur Seite. Finanzielle Unterstützung gab der Freundeskreis des DBG.

Aufführung

Eppelheim:Theater-AG des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums führt "Dornröschen" auf

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
34
Mehr erfahren

In einem fantasievollen Bühnenbild, das Kunstlehrerin Svetlana Magenheim-Gegg mit Kursstufenschülern entworfen hatte, entfalteten die Akteurinnen ein modernes Märchen: Es war einmal ein Königspaar (überzeugend gespielt von Lara Schwarz als König und Chiara Schmitt als Königin), das kein Kind bekommen konnte.

Mehr zum Thema

Aufführung

Eppelheim:Theater-AG des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums führt "Dornröschen" auf

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
34
Mehr erfahren
„Der Diener zweier Herren“

Hockenheimer Gauß-Gymnasium zeigt Komödie in der Stadthalle

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren

Unerwartete Hilfe kam aus dem Internet: Dort gab es auf der Plattform Tiktok einen Wettbewerb, sodass Tiere mit dem Anfangsbuchstaben „F“ den Menschen einen Wunsch erfüllen mussten. Prompt hüpften zwei hilfreiche Frösche – humorvoll dargestellt von Lina Magenreuther und Leonie Gaus – herbei, um die Geburt der Königstochter zu prophezeien. Verwünscht durch eine böse weise Frau stach sich das Mädchen (wunderbar verkörpert von Jasmin Erbach) an seinem 15. Geburtstag an einer Spindel und fiel in einen langen, 100-jährigen Schlaf. Mit Hilfe von frechen Mäusen durchdrang ein Königssohn schließlich die hoch gewachsene Dornenhecke und befreite die Prinzessin.

Drei königliche Berater

Begeistert vom Schülerpublikum aufgenommen wurde der wiederholte Auftritt der drei königlichen Berater, die mit großer Komik gemimt wurden von Sophie Salingue, die rückwärts sprechen und sich rückwärts verbeugen musste, sowie Anna Knab und Liv Velhagen.

Erzählerin Mathilda Schuhmacher tauschte ihr Märchenbuch gegen ein iPad ein und führte gekonnt durch die Vorstellung. Für eine perfekte Beleuchtung sorgte die Technik-AG. Die Freude am Theaterspielen merkte man allen Mitwirkenden an und so ist zu hoffen, dass im nächsten Schuljahr nicht wieder wegen der Pandemie ein „Dornröschenschlaf“ für alle kreativen Arbeitsgemeinschaften angeordnet wird. uf/zg

Info: Weitere Bilder gibt’s unter www.schwetzinger-zeitung.de

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1