AdUnit Billboard
Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule

„Ein wertvoller Teil der Gemeinschaft“

Verdiente Kolleginnen werden verabschiedet

Von 
zg
Lesedauer: 
Mehrere Lehrerinnen verlassen das Kollegium der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule: Konrektorin Nina Lawrenz (oben v. l.), Kathrin Krammer, Diana Keupp-Bader, Tizia Volz, Lena Schwermann und Rektorin Verena Wittemer, sowie Chiara Barkwitz (v. l.), Julia Seus, Ilayda Akkuleliler, Narin Bamerni und Sarah Süss. © Schule/Böhmann

Eppelheim. Am letzten Tag des zurückliegenden Schuljahres verabschiedete das Kollegium der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule (Fesch) mehrere verdiente Kollegen, informiert die Schulleitung in einer entsprechenden Pressemitteilung. Rektorin Verena Wittemer würdigte das erfolgreiche Wirken der Pädagogen für die Schüler der Einrichtung und ihre Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Eppelheimer Gemeinschaftsschule: „Ihr habt alle für unsere Schule und unsere Schüler gebrannt. Und wart damit ein wertvoller Teil unserer Schulgemeinschaft.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sarah Süss war acht Jahre Klassenlehrerin in der Sekundarstufe und prägte vor allem den Englisch-Bereich. Sie wird ab nun September an der Gemeinschaftsschule in Sinsheim unterrichten. Diana Keupp-Bader war immerhin vier Jahre an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule und brachte sich besonders im Fachbereich Chemie ein. Sie wird zukünftig an der Realschule in Lauda arbeiten. Ein Jahr lang hat Lena Schwermann in der Primar- und der Sekundarstufe der Eppelheimer Schule in vielfältiger Weise Verantwortung übernommen. Sie wechselt an die benachbarte Humboldt-Realschule, führt die Pressemitteilung weiter aus.

Vier Referendare wechseln

Die vier Referendarinnen Chiara Barkwitz, Kathrin Krammer, Julia Seus sowie Tizia Volz beendeten „mit großem Engagement für die Schüler und die Gemeinschaft“ der Eppelheimer Schule ihren Vorbereitungsdienst.

Mehr zum Thema

Rudolf-Wild-Halle

„Euch steht jetzt die Welt offen“

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Friedrich-Ebert-Schule

„Das Geld kommt zum richtigen Zeitpunkt“

Veröffentlicht
Von
Sabine Geschwill
Mehr erfahren

Kathrin Krammer wird künftig an der Gemeinschaftsschule in Bad Wimpfen unterrichten, Julia Seus geht an die Uhlandschule ins nahe gelegene Mannheim, Tizia Volz wechselt ebenfalls in die Quadratestadt an die Franklin-Grundschule. Chiara Barkwitz bleibt der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule als Krankheitsvertretung erhalten und wird gegebenenfalls dort im Bereich des Schulamtes Mannheim eingesetzt, wo Bedarf besteht.

Narin Bamerni war ein ganzes Schuljahr, Ilayda Akkuleliler ein Schulhalbjahr als FSJ-Kraft an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule aktiv. „Beide brachten sich mit großem Engagement und Verantwortungsgefühl an vielen Stellen des Unterrichts und des Schullebens ein und werden in Zukunft Lehramt für die Sekundarstufe studieren“, teilt die Schule weiter mit.

Deren Rektorin Verena Wittemer wünschte im Namen des Kollegiums den Verabschiedeten alles Gute für ihr weiteres persönliches und berufliches Leben und überreichte zudem sommerliche Blumensträuße. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1