AdUnit Billboard
Schulbeginn: 2 - Stadt stattet alle Schulen mit CO-Ampeln aus

Eppelheim stattet Schulen mit CO2-Ampeln aus

Von 
sge
Lesedauer: 
Rechtzeitig vor Schulbeginn wurden alle Eppelheimer Schulen von der Stadt mit CO-Ampeln ausgestattet. Darüber freuten sich Bürgermeisterin Patricia Rebmann (l.) und Amtsleiter Reinhard Röckle (r.) vom Amt für Ordnung, Bildung und Bürgerservice der Stadt mit Thomas Becker (v. l.), Leiter des Bonhoeffer-Gymnasiums, Hausmeister Michael Windisch und dem stellvertretenden Schulleiter Martin Kilian. © geschwill

Eppelheim. Vor dem Start ins neue Schuljahr ist das Wichtigste schon erledigt: Alle Schulen wurden von der Stadt auf Anregung von Bürgermeisterin Patricia Rebmann mit CO2-Ampeln ausgestattet. „Diese Ampeln geben Schülern und Lehrkräften Sicherheit“, erklärt Rebmann beim Vor-Ort-Termin im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Messgeräte unterstützen mit optischem und akustischem Signal das Lüften zum richtigen Zeitpunkt. Der zur Corona-Vorsorge wichtige Zahlenwert des CO2-Gehalts der Luft ist auf dem Display gut lesbar. Sobald er sich dem kritischen Bereich von 800 bis 1200 ppm (Parts per Million) nähert, verändert sich die Farbe des Messwerts wie bei einer Ampel von Grün über Gelb bis Rot. Zusätzlich ertönt bei Rot ein Alarmton, der akustisch darauf hinweist, dass es an der Zeit ist, den Raum zu lüften. Sobald der CO2-Gehalt der Raumluft unter 800 ppm liegt, wird der Messwert grün: Die Fenster können geschlossen werden.

Bei dieser wichtigen Anschaffung, die angesichts der Finanzlage der Stadt nicht einfach gewesen sei, sei schnelles Handeln entscheidend gewesen, informiert die Bürgermeisterin. „Wir haben sehr frühzeitig reagiert und uns den Bedarf der einzelnen Schulen durchgeben lassen“, fügt Reinhard Röckle, Leiter des Amtes für Ordnung, Bildung und Bürgerservice, an. Insgesamt wurden 159 CO2-Ampeln“ zum Preis von 22 000 Euro angeschafft, die auf die Schulen verteilt wurden. Neben einem Messgerät als Ersatz wurden 31 Geräte in der Theodor-Heuss-Grundschule installiert, 58 im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, 49 in den Klassen- und Fachräumen der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule, die sich auch in der früheren Käthe-Kollwitz-Schule befinden, und 20 in der Humboldt-Realschule. Letztere erhielt bereits im vergangenen Schuljahr dank ihres engagierten Freundeskreises 20 CO2-Ampeln für die Klassenräume gespendet. Jetzt konnten mit den Messgeräten der Stadt auch alle weiteren Schulräume ausgestattet werden.

Gute Erfahrungen

„Die Realschule hat mit ihren Ampeln und dem Hersteller gute Erfahrungen gemacht“, informiert Röckle. „Wir hatten dadurch den Vorteil, dass wir auf diese Erfahrungen zurückgreifen konnten“, fügt Rebmann an. Ihr Dank galt dem Gemeinderat, der „ganz unproblematisch per Umlaufverfahren“ den außerplanmäßigen Ausgaben zugestimmt und sich damit für den Schutz von Kindern und Jugendlichen und allen am Schulleben Beteiligten ausgesprochen habe.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

So konnten die erforderlichen CO2-Ampeln für die Eppelheimer Schulen bei einem Prüfgeräte-Anbieter frühzeitig bestellt und von Hausmeister Michael Windisch in den jeweiligen Klassenzimmern und Fachräumen der Eppelheimer Schulen noch vor dem Start ins neue Schuljahr installiert werden. „Die Ampeln funktionieren einwandfrei und sind uns eine große Hilfe“, freuen sich Schulleiter Thomas Becker und sein Stellvertreter Martin Kilian vom Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium. „Dadurch ist jetzt gezieltes Lüften möglich.“ sge

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1