AdUnit Billboard
Gemeinderat - Leasingfahrzeug wird zum Mannschaftswagen

Feuerwehr bekommt neue Autos

Von 
vw
Lesedauer: 

Eppelheim. Der Gemeinderat war einstimmig dafür, der Freiwilligen Feuerwehr einen Mannschaftstransportwagen sowie einen Kommandowagen zu beschaffen. Die beiden Fahrzeuge kosten insgesamt 128 000 Euro und ersetzen den jetzigen Einsatzleitwagen. Amtsleiter Reinhard Röckle erläuterte dem Gremium den Beschlussvorschlag.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Verwaltung hatte vergangenes Jahr einen neuen Einsatzleitwagen ausgeschrieben. Es war aber nur ein einziges Angebot eingegangen. Das hatte mit tatsächlichen Fahrzeugkosten von 210 000 Euro weit über dem Haushaltsansatz gelegen. Abzüglich eines 12 000-Euro-Zuschusses des Rhein-Neckar-Kreises wären Mehrkosten von 60 000 Euro entstanden.

15 Monate Lieferzeit

Eppelheim muss bekanntlich sparen. Deshalb hatte die Feuerwehrführung zunächst alternativ vorgeschlagen, einen Kommandowagen sowie einen weiteren Mannschaftstransportwagen zu beschaffen. Der auf 140 000 Euro reduzierte Haushaltsansatz wäre für beide Fahrzeuge ausreichend gewesen. Allerdings gäbe es zum jetzigen Zeitpunkt keinen Zuschuss des Kreises. Lieferzeit und Ausbau der Autos würden zudem zwischen zwölf und 15 Monate dauern.

Deshalb hatte die Feuerwehr nunmehr einen anderen Vorschlag unterbreitet. Die Stadt verfügt noch über ein Leasingfahrzeug der Marke Mercedes-Benz, einen Vito-Seniorenbus. Das Fahrzeug wird nach Ablauf des Leasingvertrages im jetzigen Zustand für die Feuerwehr als zukünftigen Mannschaftstransportwagen gekauft und umgebaut. Die Gesamtkosten betragen 52 000 Euro.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Kommandowagen wird als Vorführ- beziehungsweise Jahresfahrzeug erworben und umgebaut. Der Audi Q5 kostet 76 000 Euro. Beide Fahrzeuge stehen zur Verfügung und können sofort umgebaut werden. vw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1