AdUnit Billboard
Aktion auf Rewe-Parkplatz

Impfung vor dem Einkauf in Eppelheim

Von 
sge
Lesedauer: 

Eppelheim. Wer noch keine Corona-Schutzimpfung erhalten hat, konnte sich diese am Freitag praktisch im Vorbeigehen auf dem Weg zum Einkauf auf dem Rewe-Parkplatz geben lassen. Am Einkaufszentrum an der Seestraße waren drei mobile Impfteams des Rhein-Neckar-Kreises vor Ort, die das Vakzin des Herstellers Johnson&Johnson verimpften.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Stadtverwaltung, Rewe-Filialleitung, sowie Personal von DRK und DLRG Vereinen aus der Region unterstützten die Impfaktion. „Uns wurde ein Impfteam gemeldet, jetzt sind drei gekommen“, informierte Patrick Röschmann, zuständig für Veranstaltungsorganisationen bei der Stadt. Die geschaffenen Tatsachen waren aber für ihn kein Problem. Zusammen mit Sven Ziegler konnten schnell weitere Zelte und Tische organisiert werden, sodass die drei Impfteams schon eine Viertelstunde früher als geplant ihre Arbeit aufnehmen konnten. Nach Eppelheim hatte der Rhein-Neckar-Kreis vorsorglich mehr Impfteams geschickt, weil es tags zuvor beim Impftermin in Schwetzingen einen großen Ansturm gegeben habe, wusste Röschmann. Wer bisher noch keinen Termin für eine Corona-Impfung vereinbaren konnte, durfte am Freitag ohne Anmeldung zwischen 10.30 und 15.30 Uhr vorbeikommen und sich in die Warteschlange einreihen. Zeitweise musste bei dem „To-go-Angebot“ mit etwas Wartezeit gerechnet werden. Gleich zu Beginn der Impfaktion hatten sich etwa 15 Personen in die Warteschlange eingereiht, die aber schnell kleiner wurde.

Schutz nach zwei Wochen

Stylianos Samoilis nutzt das Impfange-bot auf dem Rewe-Parkplatz. © Geschwill

Das Impfangebot richtete sich an Personen ab 18 Jahren, unabhängig ob sie in Eppelheim wohnen oder nicht. Das Vakzin von Johnson & Johnson hat den Vorteil, dass nur eine Impfung nötig ist, sodass bereits zwei Wochen nach der Impfung voller Impfschutz besteht, was für die Gestaltung der Urlaubszeit von Vorteil ist. Petra Askani aus Altlußheim kam dieses Angebot gerade recht. „Ich bin kurzfristig zu einem Urlaub in der ersten Augustwoche eingeladen worden und will mich deshalb impfen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen“, meinte die 57-Jährige.“

Mehr zum Thema

Coronavirus

Impfaktion auf Eppelheimer Rewe-Parkplatz mit "Johnson & Johnson"

Veröffentlicht
Von
Sabine Geschwill
Mehr erfahren
Coronavirus

Quarantäne für Oftersheimer Schüler ist vorbei

Veröffentlicht
Von
Janina Hardung und Michael Ströbel
Mehr erfahren
Eppelheim

Ausweichmanöver: 38-Jähriger streift geparktes Auto

Veröffentlicht
Von
Janina Hardung
Mehr erfahren

Stylianos Samoilis aus Eppelheim gehörte zu den ersten, die sich eine Impfung abholten. Der Inhaber des Cafés „Bella Crema“ am Wasserturm hat auch gleich noch einige Mitarbeiter mitgenommen. „Ich habe von dem Impfangebot gelesen und mir gleich vorgenommen, es zu nutzen, weil man nur einmal geimpft werden muss und damit alles gleich erledigt ist“, erklärt der 28-Jährige, der sich die oft zeitintensive Impfterminsuche in den Zentren und die langen Wartezeiten bei den Hausärzten ersparen wollte. Die Impfteams hatten gestern 100 Impfdosen dabei. Im Rewe-Markt wurde ihnen ein Raum zum Aufziehen der Spritzen zur Verfügung gestellt. Weitere Impfdosen konnten jederzeit aus dem Impfzentrum im Patrick-Henry-Village nachgeordert werden, war vom städtischen Mitarbeiter zu erfahren. „Es kann daher gut sein, dass der Impftermin heute auch länger geht, wenn am Nachmittag noch viele für eine Impfung anstehen“, meinte Röschmann. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Gemeinderat

„Ergebnis entspricht nicht unseren Erwartungen“

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
Umwelt

Wildes Müllablagern in Eppelheim steigt

Veröffentlicht
Von
Catharina Zelt
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1