AdUnit Billboard
Stadtbibliothek - Auf den Spuren des Holocausts

In Geschichte eintauchen

Von 
zg
Lesedauer: 

Eppelheim. Der Förderkreis der Stadtbibliothek lädt am Donnerstag, 28. April, um 19 Uhr zu einem Vortrag über Rosa Piotrokowsky ein. Anlass ist der Jahrestag der Deportation von jüdischen Frauen, Männern und Kindern vom Stuttgarter Killesberg, der sich 2021 zum 80. Mal jährte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Zug verließ am 1. Dezember 1941 den Nordbahnhof Stuttgart in Richtung Baltikum nach Riga. Unter den 1000 Menschen war auch die Eppelheimerin Rosa Piotrokowsky. Für sie war es – wie für viele andere – eine Fahrt in den Tod.

Filmische Kurzaufnahmen

Helmut Lechner, Altgemeinderat aus Eppelheim und Teil des Rechercheteams zur Lebensgeschichte von Rosa Piotrokowsky, geht den Spuren nach, die diese junge Frau in ihrem kurzen Leben in Eppelheim und anderen Orten hinterlassen hat und die sich im Jahr 1944 verlieren.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Vortrag wird durch seltene filmische Kurzaufnahmen aus dem Stadtarchiv Stuttgart ergänzt. Diese zeigen das damalige Sammellager auf dem Killesberg.

Die historische Einordnung hierzu gibt im zweiten Teil des Vortrags Dr. Günter Riederer vom Archiv der baden-württembergischen Landeshauptstadt.

Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt, allerdings ist die Zahl der Plätze begrenzt und eine Anmeldung ist notwendig. zg

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1