AdUnit Billboard
Kinder-Sommer-Tage

Kinder werden zu Archäologen

Es gibt vieles zu entdecken bei der Kreativ- und Spielfreizeit

Von 
Sabine Geschwill
Lesedauer: 
Die Teilnehmer der Kinder-Sommer-Tage mit Pfarrerin Michaela Schmittberg (links) und dem Jugendteam zeigen nach der Ausgrabungstour ihre Archäologenpässe. © Geschwill

Eppelheim. Ein beliebter Termin sind in der Stadt die Kinder-Sommer-Tage der evangelischen Kirchengemeinde zum Ausklang der Sommerferien. Im Terminkalender der Kirchengemeinde sind sie längst zu einem festen Bestandteil geworden. Das tolle Bastel- und Spielangebot ist immer schnell ausgebucht. So auch in diesem Jahr mit 30 angemeldeten Jungen und Mädchen im Alter zwischen sechs und elf Jahren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Pfarrerin Michaela Schmittberg und mehr als ein halbes Dutzend Jugendteammitarbeiter der Kirchengemeinde hatten die Planung und Durchführung übernommen. „Alles ist mega gut gelaufen. Die Kinder hatten super viel Spaß“, so Schmittbergs Resümee am letzten Veranstaltungstag. Zuvor hatte sie mit ihrem Team dafür gesorgt, dass der Nachwuchs an drei aufeinanderfolgenden Vormittagen richtig viel „Action“ in Kirche, Kirchgarten und Gemeindehaus geboten bekam.

Zur Begrüßung bekamen alle teilnehmenden Kinder ein schickes, grünes T-Shirt mit aufgedrucktem Namen als Erinnerung an die „Kinder-Sommer-Tage 2022“. Als Thema für die Kreativ- und Spielfreizeit hatte man „Auf den Spuren von Jesus“ gewählt. Zu den Geschichten aus der Bibel gab es thematisch passende Angebote, die Spaß machten, für Bewegung sorgten und die Kreativität anregten. In der Geschichte „Die Speisung der Fünftausend“ ging es um die wundersame Brotvermehrung. Die Kinder durften zu diesem Thema aktiv werden und aus Salzteig kleine Brotschalen anfertigen und farbig gestalten, ein Bild aus vielen Puzzleteilen zusammenbauen und in der Kirche miteinander das Brot teilen.

Schatzsuche im Stadtpark

Mehr zum Thema

Archäologie

Handelsplatz seit der Jungsteinzeit

Veröffentlicht
Von
Andrea Löbbecke
Mehr erfahren
Evangelische Kirche

Plankstadter pilgern mit dem Fahrrad nach Karlsruhe

Veröffentlicht
Von
Gastbeitrag von Ute Herold, Christiane Banse
Mehr erfahren
Neulußheim

Woche für Kinder

Veröffentlicht
Von
kg
Mehr erfahren

Am nächsten Tag stand die Bibelgeschichte von Jesus und dem Zöllner im Mittelpunkt. Dazu gab es für die Kinder eine Rallye durch die Stadt mit abschließender Schatzsuche im Stadtpark. Zurück im Gemeindehaus wurden für die dort gefundenen Münzen Geldbeutel aus Stoff hergestellt. Am letzten Veranstaltungstag wurden die Teilnehmenden zu Archäologen. Es ging um Ausgrabungen, historische Funde und alte Schriften. „Was gab es alles zu der Zeit, als Jesus lebte?“ Auf diese Frage der Pfarrerin hatten die Kinder eine Menge guter Antworten. „Wow, was ihr alles wisst. Ihr seid die superschlausten Kinder“, lobte sie.

Um Schriften und Sprachen ging es dann bei den Kreativangeboten. Die Jungen und Mädchen lernten das griechische Alphabet kennen und hatten die Aufgabe ihren Namen auf ihrem Archäologen-Pass in griechischer Schrift zu notieren. Dann durften sie auf Spurensuche gehen und rund um das Gemeindehaus Ausgrabungen machen sowie sich schmückende Armbänder aus Stoffbändern, Schnüren und Holzperlen herstellen. Zum Abschluss der Ferientage gab es einen kurzen Gottesdienst in der Pauluskirche, den Pfarrerin Schmittberg hielt. Jugendteammitarbeiterin Sarah begleitete die Kinder bei den Liedern am Klavier.

Freie Autorin Ich bin seit 1995 als freie Journalistin und Fotografin für die Schwetzinger Zeitung im Einsatz und betreue dabei hauptsächlich den Lokalbereich Eppelheim.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1