AdUnit Billboard
Pandemie - Eppelheimer Schule bei Programm des Landes dabei

Lernbrücken erleichtern Schulstart

Von 
zg
Lesedauer: 

Eppelheim. Im Klassenzimmer ist es still, nur die Köpfe rauchen. Rund zehn Schüler sitzen an ihren Tischen und bearbeiten konzentriert Deutsch-Übungsmaterial oder Aufgaben im Mathe-Übungsheft. Lehrer Georg Fellner vermittelt gerade einer Schülerin Rechenstrategien zum Multiplizieren.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Weil Corona im vergangenen Schuljahr dafür sorgte, dass die Schulen zum Teil schlossen und Unterricht ausfiel, gibt es viele Schüler, die trotz des Fernunterrichts und den Bemühungen der Lehrer zusätzliche Unterstützung brauchen, heißt es in einer Mitteilung. Deshalb bietet das Land auch in diesen Ferien das Lernbrücken-Programm an. Zwei Wochen lang werden dann Deutsch und Mathe vertieft.

Jeden Tag gibt’s Unterstützung

Lehrer Georg Fellner lernt mit den Schülern Dilem (v. l.), Somaya, Tasbiya, Aminata und Pia. © Böhmann.

Auch die Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule nimmt teil. „Das Lernbrücken-Programm läuft glänzend und gibt den beteiligten Schülerinnen und Schüler gute Startchancen ins neue Schuljahr“, berichtet Rektorin Verena Wittemer. An der Schule wurden sechs Lerngruppen gebildet. Jeden Tag gibt es drei Stunden Lernunterstützung für die rund 50 Schüler. Auch Kinder der Humboldt-Realschule und der Theodor-Heuss-Grundschule sind dabei.

Die Lehrer sind begeistert von der Motivation der Schüler: „Die Schülerinnen und Schüler freuen sich sehr, hier gemeinsam zu lernen. Wir können gezielt bisherige Lernlücken in Deutsch und Mathematik schließen, das hilft den Lernbrücken-Schülern enorm“, so Fellner, der eine Gruppe zukünftiger Fünftklässlerinnen unterrichtet. Auch Tizia Volz, Chiara Barkwitz, Boris Becker, Eva Körber und Michael Krupitzer freuen sich über das Engagement. Und was meinen die Schüler? „Mir gefallen die Lernspiele besonders gut“, berichtet Dilem aus der zukünftigen 5b. Auch Klassenkameradin Aminata ist froh, „hier gemeinsam noch einmal das Einmaleins zu üben.“ zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1