AdUnit Billboard
Rudolf-Wild-Halle - Johann-Strauß-Orchester gibt Frühjahrskonzert

Lust am „Schweren Leichten“

Von 
zg
Lesedauer: 
Das Johann-Strauß-Orchester Kurpfalz spielt unter Dirigent Professor Wolfram Koloseus am 21. Mai in Eppelheim. © Orchester

Eppelheim. Aus dem als Neujahrskonzert angedachten Auftritt des Johann-Strauß-Orchesters Kurpfalz mit Solisten, der im Januar Coronabedingt verschoben werden musste, wird ein Frühjahrskonzert. Es findet am Samstag, 21. Mai, um 19.30 Uhr in der Rudolf-Wild-Halle statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der musikalische Bogen des Orchesters spannt sich von den Bahnbrechern der gehobenen Unterhaltungsmusik wie Franz Lehár oder Emmerich Kálmán über Georges Boulanger, dem Meister der Salonmusik, bis hin zu Klassikern der US-amerikanischen Filmmusik.

Das Orchester wurde 1995 vom Kontrabassisten Frank Ringleb gegründet. Alle Musikanten sind hauptamtlich in den Orchestern des Nationaltheaters Mannheim, im Philharmonischen Orchester der Stadt Heidelberg und anderen renommierten Institutionen im festen Engagement. Das Johann-Strauß-Orchester Kurpfalz will als Ausgleich zum Opern- und Konzertleben das „Schwere Leichte“ mit Hingabe interpretieren und den Zuhörern damit Genuss vermitteln.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mit Professor Wolfram Koloseus, einem langjährigen Mitglied der Wiener Sängerknaben und nun Professor an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, hat das Orchester einen profunden Dirigenten, der vom Flügel aus dirigiert.

Karten, die für den Januartermin des Konzerts erworben worden sind, behalten ihre Gültigkeit. Der Einlass in die Halle erfolgt am 21. Mai ab 18.30 Uhr. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1