AdUnit Billboard
Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium - Ereignisreiche Tage für die vier neuen fünften Klassen

Sextaner vergraben eine Zeitkapsel

Von 
zg
Lesedauer: 

Eppelheim. Mit Kribbeln im Magen kamen die Sextaner des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) mit ihren Eltern am Einschulungstag in die Aula der Schule, um ihre Klassenkameraden und Lehrer kennenzulernen. Nach Klassen zeitlich gestaffelt und unter Einhaltung der pandemiebedingten Hygieneregeln wurden alle Gäste von Schulleiter Thomas Becker und dem Freundeskreis des DBG willkommen geheißen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In den folgenden Tagen lernten die Sextaner ihre Schülerpaten aus der Jahrgangsstufe zehn sowie die Schulsozialarbeiterin Katja Schumann kennen. Die Klassenlehrerteams hatten sich fantasievolle Mottos ausgedacht: So puzzelte die Klasse 5a ihren Leitspruch „Wir halten zusammen“, befüllte die 5b unter dem Motto „Alle auf einem Boot“ ein Schiff mit Passagieren, öffnete die 5c mit der Devise „Unsere Reise beginnt“ einen Koffer und bemalte die 5d gemäß des Spruchs „Gemeinsam einzigartig“ ein Auge mit verschiedenfarbiger Iris.

Beim Grillfest des Freundeskreises konnten die Familien der Fünftklässler miteinander und mit den Hauptfach- und Klassenlehrern ins Gespräch kommen.

Ein weiterer Höhepunkt wird in den nächsten Schultagen folgen: Jede Klasse wird eine Zeitkapsel mit Erinnerungsstücken an ihre ersten Tage am DBG befüllen und vergraben – nach dem Abitur, am Ende ihrer Reise durch die Gymnasialzeit – wollen die Schüler die Zeitkapsel dann wieder ausgraben. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1