AdUnit Billboard
Rudolf-Wild-Halle - Auftakt mit der Komödie „Der muss es sein!“ am 12. Oktober

Vom falschen Freund zum Favoriten

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Theatergastspiele Fürth zeigen mit einem tollen Ensemble „Der muss es sein!“. © www.theatergastspiele-fuerth.de

Eppelheim. Endlich geht’s wieder los! Die Freunde der Eppelheimer Kulturveranstaltungen in der Rudolf-Wild-Halle dürfen voller Vorfreude auf ein abwechslungsreiches Programm in der Saison 2021/22 blicken (wir berichteten).

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Den Auftakt macht die romantische Komödie „Der muss es sein!“ von James Shermann (ins Deutsche übertragen von Herbert Kreppel) am Dienstag, 12. Oktober, um 20 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr). Auf der Bühne der Rudolf-Wild-Halle stehen unter anderem die Schauspieler Julika Wagner, Rhon Diels, Gerda Steiner, Michael Vogtmann und Christopher Neris des Ensembles der Theatergastspiele Fürth. Für diese Veranstaltung kommen 298 Tickets in den Verkauf.

Eltern werden veräppelt

Darum geht es in dem Stück: Sarah Goldman, Tochter aus jüdischem Haus, hat ein Problem: Die Familie will ihren neuen Partner kennenlernen. Die Eltern erwarten, dass der zukünftige Schwiegersohn Akademiker ist, möglichst gut situiert – und natürlich Jude. Doch Sarahs Freund Donald ist „keiner von ihnen“. Um die Eltern nicht zu enttäuschen, erfindet Sarah den jüdischen Arzt Dr. David Steinberg, mit dem sie angeblich seit einiger Zeit zusammen ist.

Zu Vaters Geburtstagsfest engagiert sie daher bei einer Begleitagentur den gutaussehenden und charmanten Schauspieler Bob Jacobsohn, der seine Rolle perfekt spielt - aber ebenfalls kein Jude ist. Als „ihr Neuer“, Chirurg Dr. David Steinberg, begeistert er die Familie und wirkt auch auf Sarah immer überzeugender. Doch es sollen weitere Familientreffen stattfinden und Sarah merkt, dass sie Bob netter und attraktiver findet, als sie sollte.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Tickets in der Kategorie I kosten 23 Euro (ermäßigt 21 Euro), in der Kategorie II 19 Euro (18 Euro). Unter der Servicehotline 01806/70 07 33 gibt es Karten rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen (20 Cent pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 60 Cent). zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1