AdUnit Billboard
Kriminalität - Gruppe täuscht am Telefon Unfall des Enkels vor

80-Jährigen betrogen um 27 000 Euro

Von 
pol
Lesedauer: 

Eine Gruppe von Trickbetrügern hat am Mittwochnachmittag einen 80-jährigen Mann am Telefon so verunsichert, dass dieser in dem Glauben, er helfe seinem Enkelsohn, einem unbekannten Mann rund 27 000 Euro übergab. Die Unbekannten hatten dem Senior vorgespiegelt, sein Enkel habe einen Unfall gehabt und müsse für die Versicherung in Vorkasse treten, weshalb er dringend Bargeld benötige.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Durch ihre geschickte Gesprächsführung veranlassten der unbekannte Anrufer und seine Komplizin, die sich in einem weiteren Anruf als Mitarbeiterin der Bank des Geschädigten ausgab, die Bargeldsumme an einen angekündigten Geldboten zu übergeben. Erst die Tochter des 80-Jährigen, mit der er später telefonierte, erkannte den Betrug und verständigte die Polizei.

Der unbekannte Geldabholer wird wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlank, schwarze Haare und leichter Bartwuchs an Oberlippe und Kinn. Der Mann trug eine dunkelblaue Jacke der Marke „Wellensteyn“, einen hellgrauen Kapuzenpullover, Jeans, Sportschuhe und hatte einen Rucksack dabei.

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder auch weitere Opfer eines solchen Betrugs, sich beim Kriminaldauerdienst, Telefon 0621/1 74 44 44, zu melden. pol

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1