AdUnit Billboard
Bewirtschaftung - Neue Automaten müssen „gefüttert“ werden

Ab jetzt Parken nur noch gegen Gebühr

Von 
zg/mm
Lesedauer: 

Die Schonfrist neigt sich dem Ende zu: Alle neuen Parkautomaten in der Innenstadt sind in Betrieb gegangen, teilt die Stadt mit. Auch die Beschilderung für die betroffenen Gebiete sei erneuert und ausgetauscht worden. Wichtig: Es wurden nicht nur veraltete Geräte modernisiert, sondern auch neue Parkgebiete erschlossen und bewirtschaftet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dies betrifft neben dem Parkplatz in der Schubertstraße gegenüber der Louise-Otto-Peters-Schule auch die Ludwig-Grein-Straße neben der Zufahrt zum Parkplatz des Gauß-Gymnasiums und den Zehntscheunenplatz in der Unteren Mühlstraße. Die Parkgebühren betragen jeweils 1 Euro pro Stunde, die Mindestgebühr liegt bei 20 Cent für zwölf Minuten Parkzeit. Kontrolliert und sanktioniert wird die Beachtung der Gebührenpflicht laut Stadt ab kommendem Montag, 2. Mai.

Die neuen Parkautomaten akzeptieren auch Kartenzahlung. © Stadt/ Rambacher

Die neuen Automaten bieten nicht nur Zahlung per Münzgeld an, sondern haben auch ein Panel für EC- und Kreditkartenzahlung. Um eine lebendige Innenstadt zu fördern und dazu anzuregen, Besorgungen in der Stadt zu erledigen, haben die Automaten zudem eine „Brötchentaste“. Drückt man nur den grünen Knopf, erhält man ein kostenloses Parkticket, das für 15 Minuten gültig ist und den Gang zu Post und Bäcker oder ein kurzer Einkauf gebührenfrei erledigbar macht.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Bedienweise unterscheidet sich leicht von den bisherigen, eine Anleitung ist jedoch auf jedem Parkautomaten angebracht. Wechselgeld geben die Geräte nicht heraus. zg/mm

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1