AdUnit Billboard
Die Polizei meldet

Autofahrt unter Drogeneinfluss und dabei Verkehrsteilnehmer gefährdet - Zeugen gesucht

Von 
pol/vas
Lesedauer: 
Die Polizei im Einsatz. © dpa

Hockenheim. Ein 26-jähriger Mercedes-Fahrer ist unter dem Einfluss von Drogen mit seinem Auto unterwegs gewesen und hat dabei mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet. Wie die Polizei mitteilte, fiel der Pkw am Montagnachmittag gegen 14 Uhr einer Streifenwagenbesatzung des Fahndungsdienstes der Autobahnpolizei Walldorf auf, da dieser auf der A6 von Mannheim kommend in Richtung Heilbronn auf dem Seitenstreifen fuhr. Der Mercedes-Fahrer überholte dabei den stockenden Verkehr auf Höhe der Tank- und Rastanlage Hockenheim West unter wiederholtem Betätigen der Lichthupe. Kurz darauf drängte sich der Fahrzeugführer mehrfach zurück auf die Hauptfahrbahn und könnte durch sein Verhalten mehrere andere Verkehrsteilnehmer gefährdet haben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei der wenig später durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei dem 26-jährigen Mann Hinweise für eine Beeinflussung durch Drogen fest. Darüber hinaus befand sich in einer im Fahrzeug mitgeführten Jacke eine geringe Menge Marihuana. Nach Polizeiangaben musste der 26-Jährige im Anschluss an die Kontrolle auf dem Revier eine Blutprobe abgeben. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt mit seinem Fahrzeug untersagt. Gegen ihn wird nun wegen Drogenbesitzes, Straßenverkehrsgefährdung und Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Geschädigte und Zeugen können sich bei der Autobahnpolizei Walldorftelefonisch unter 06227/358260 melden.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1