Kraichbach - Niedrigwasser fördert Ungewöhnliches zutage Bauzaun am Haken

Von 
gk
Lesedauer: 
Unmittelbar hinter dem Hochwasserschutz- und Ökologieprojekt (HÖP) in Richtung Reilingen haben Sabine und Eileen Riedel einen Bauzaun aus dem Kraichbach gefischt, den sie beim derzeit niedrigen Wasserstand gesehen hatten. © Kahl

Das Niedrigwasser im Kraichbach fördert zuweilen kuriose Fundstücke ans Tageslicht und lässt so manchen Umweltsünder, der seinen Unrat im Gewässer entsorgt hatte, auffliegen. So fischten Sabine und Eileen Riedel unmittelbar hinter dem Hochwasserschutz- und Ökologieprojekt (HÖP) in Richtung Reilingen einen Bauzaun aus dem Kraichbach, die diesen beim niedrigen Wasserstand gesehen hatten – als Ablageobjekt ist der Bach zweifelsohne ungeeignet. Ein weiteres Stück bachaufwärts ragte ein Behälter aus dem Wasser. Etwas mehr Umweltbewusstsein ist da sicherlich wünschenswert.

AdUnit urban-intext1

Familie Riedel ist in Hockenheim stark engagiert, etwa als Gastfamilie beim Jugendaustausch Hockenheim–Commercy (wir berichteten), Tochter Eileen beim Teamertreff mit Jugendlichen in der evangelischen Kirchengemeinde, Vorstandsmitglied in der CDU und aktive Sportlerin beim Marathon-Team Ketsch. gk