AdUnit Billboard
Lions Club - Dieter Rückert übernimmt Präsidentschaft / Rouven Klausmann wünscht seinem Nachfolger viel Erfolg

Benefizkonzerte werden wieder geplant

Von 
kp
Lesedauer: 
Dieter Rückert (l.) übernimmt als neuer Präsident die Präsidentenglocke des Lions Clubs von Rouven Klausmann. © Lions

Turnusgemäß hat der Reilinger Dieter Rückert zum 1. Juli die Präsidentschaft beim Lions Club Hockenheim von Rouven Klausmann übernommen. Der scheidende Präsident wies in seiner Abschiedsrede auf die Aufgaben und Ziele der Hockenheimer Lions als Teil der internationalen Hilfsorganisation hin.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Sinne des Leitgedankens „wir dienen und helfen“ unterstütze der Club soziale Projekte und leistet Hilfe dort, wo diese dringend benötigt werde. Insbesondere würden Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in der Verwaltungsgemeinschaft Hockenheim unterstützt. So freute sich Klausmann, dass sein Club seit seiner Gründung vor 18 Jahren rund 350 000 Euro an Spenden aufgebracht habe, die durch die Clubaktivitäten erwirtschaftet wurden.

Pandemie drosselt Aktivität

Durch die Corona-Pandemie sei seit über einem Jahr vieles nicht mehr so selbstverständlich wie zuvor. Gerade in Pflegeeinrichtungen mussten die Bediensteten übermenschliches leisten. Deshalb sei es dem Lions Club ein Bedürfnis gewesen, allen Mitarbeitern der Pflegeeinrichtungen in der Verwaltungsgemeinschaft für ihre tolle Arbeit mit der Überreichung eines Einkaufsgutscheins zu danken.

Klausmann wünschte dem neuen Präsidenten und dem gesamten Club, „dass die Pandemie bald Vergangenheit sein wird und in den nächsten Monaten wieder Präsenzveranstaltungen durchgeführt werden können, damit wir wieder ein normales Lions-Jahr erleben“. Seinem Nachfolger wünschte er viel Glück und Erfolg.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der neue Präsident Dieter Rückert dankte Rouven Klausmann, der die Herausforderungen in seinem Präsidentenjahr angenommen und mit Bravour gemeistert habe. Rückert stellte sein Programm mit vielfältigen Aktivitäten vor und zeigte sich zuversichtlich, diese wie geplant, durchführen zu können.

So habe man ins Auge gefasst, im Dezember ein Classic-Weihnachtskonzert zu präsentieren, und für das nächste Jahr habe der Vorstand des Lions Clubs ein großes Benefizkonzert geplant. Für alle Benefizveranstaltungen hofft man auf viele Besucher, um Spendengelder für soziale Projekte zu erwirtschaften. kp

Mehr zum Thema

Anerkennung

Große Gesten zum Tag der Pflege in Hockenheim

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
Zum 70. Geburtstag

Das Gesicht der Volksbank

Veröffentlicht
Von
Jürgen Gruler
Mehr erfahren
Zeichen der Anerkennung

Lions-Dank: „Sie leisten Übermenschliches“

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1