AdUnit Billboard

Blumen und Gräser „blühen“ auf grauen Betonwänden

Von 
vas/Bild: Götzmann
Lesedauer: 
© Götzmann

Idyllisch, freundlich und ein bunter Farbklecks: Die grauen Wände rund um den Bouleplatz im Gartenschaupark sind verschwunden. Direkt an der Boulebahn ist das Kunstwerk bereits seit Anfang Juni fertig (wir berichteten). In den vergangenen Wochen bemalte der Künstler – Finn Schuhmann (20) aus Neulußheim – die weiteren vier kleineren Wände in Richtung Eisenbahnstraße.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit seiner Spraydosentechnik hat er Sommerwiesenblumen auf die grauen Betonwände gezaubert. Das Grundmotiv sind viele Sorten grüner Gräser unter blauem Himmel, dazwischen „blühen“ stilistisch angedeutet in kontrastreichen Farben zum Beispiel Klatschmohn, Malven, Löwenzahn, Schmuckkörbchen und Ehrenpreis. „Finn Schuhmann hat hier richtig gute Arbeit geleistet – zur Freude der Parkbesucher“, freut sich Förderverein-Geschäftsführer Karl Götzmann, dass dies vor allem die Aufenthaltsqualität der Boulespieler erhöhe.

Die beschmierte Rückwand der Holzbude, die an der Boulebahn steht, werde in den nächsten Tagen nach den Vorstellungen von Finn Schuhmann noch mit zwei Fenstern verschönert. „Wenn alles fertig ist, werden wir vom Vorstand und einigen Parkbesuchern mit dem Künstler auf sein Werk anstoßen“, sagt Götzmann. vas/Bild: Götzmann

Info: Jeder Euro kommt der Verschönerung des Gartenschauparks zugute. Spenden an die Konten bei der Sparkasse Heidelberg, IBAN DE56 6725 0020 0006 2180 59, oder die Volksbank Kur-und Rheinpfalz, IBAN DE89 5479 0000 0000 5607 07.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1