AdUnit Billboard
Carneval Club Blau Weiß - Corona legt Aktivitäten weitgehend lahm

Carneval Club Blau Weiß: Steinmann weiter Kopf der Fasnachter

Von 
zg/ub
Lesedauer: 

Hockenheim. Dirk Steinmann ist als Vorsitzender des Carneval Clubs Blau Weiß Hockenheim bestätigt worden. Bei der Generalversammlung im Nebenzimmer der VfL-Gaststätte waren die Wahlen ebenso schnell erledigt wie die weiteren Tagesordnungspunkte, hatte die Corona-Pandemie doch die meisten Aktivitäten der Fasnachter vereitelt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dirk Steinmanns Geschäftsbericht zur Kampagne 2019/2020, in der Corona-bedingt keinerlei große Aktivitäten stattgefunden hatten, fiel kurz aus. Lediglich der verlegte Hockenheimer Mai als eine „To-go- Veranstaltung“ im alten Fahrerlager wurde als gelungene Alternative durchgeführt.

Der neue Vorstand

Vorsitzender Dirk Steinmann, zweite Vorsitzende Silke Kuschke, dritte Vorsitzende Jeanette Huck.

Präsident Frank Ziegler, Vizepräsidentin Jeanette Huck, Gardeministerin Manuela Veith.

Schriftführerin Carina Weber, Schatzmeisterin Barbara Mühlfeld, stellvertretende Schatzmeisterin Gabi Mößner.

Beisitzerin Manuela Veith, zweiter Beisitzer Kay-Dennis Kuschke, dritter Beisitzer Thomas Krieg.

Kassenprüfer Uwe Bär, Michelle Gerl und Lisa Hemberger. zg/ub

Der Kassenbericht von Schatzmeisterin Barbara Mühlfeld wies trotz fehlender weiterer Veranstaltungen einen positiven Abschluss für das Geschäftsjahr 2020 aus. Ihre Buchführung wurde von den Kassenrevisoren Uwe Bär und Wilhelm Stohner gelobt. Die von Ehrenpräsident Uwe Bär beantragte Entlastung der Kassiererin wurde einstimmig beschlossen.

Der Rückblick der Gardeministerin Manuela Veith über die Tätigkeiten der tanzenden Abteilung machte den Abschluss der Berichte für die Mitglieder. Da keine Diskussion über diese gewünscht wurde, schlug Uwe Bär auch die Entlastung des gesamten Vorstands vor, die die Mitglieder einstimmig bestätigten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Turnusmäßig werden laut Satzung im zweijährigen Rhythmus Teile des Vorstands neu gewählt. Zur Wahl standen Vorsitzender und dritter Vorsitzender, Präsident, stellvertretender Schatzmeister, erster und dritter Beisitzer sowie die Kassenprüfer. Alle Vorstandsmitglieder, die wieder kandidierten, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Vorschau auf Kampagne schwierig

Da keine Vorausschau für Veranstaltungen aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie getroffen werden konnten, wird der Verein bei seinen Planungen auf Sicht fahren müssen.

Gardeministerin Manuela Veith gab bekannt, dass die beiden Trainerinnen aus privaten Gründen ihr Amt nicht mehr ausüben können und eine Trainerin oder ein Trainer für die Jugendgarde gesucht wird. Veith informiert Interessierte unter der Telefonnummer 0176/75 01 07 79. zg/ub

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1