Stadthalle

Das Kikeriki-Theater spielt in Hockenheim

Das Kikeriki-Theater schickt zwei Traumtänzer auf den Watzmann-Gipfel. Die Zuschauer erwartet Frohsinn, Leichtsinn und ohne Sinn, heißt es seitens der Stadthalle.

Von 
zg
Lesedauer: 
Alpenländisch vorgegaukeltes Heimspiel: Die Protagonisten bei „Watzmänner: ein Alptraum für zwei – nicht schwindelfrei!“ schwelgen in Bergträumen. © Kikeriki-Theater

Hoch hinaus geht es am Dienstag, 29. November, um 19.30 Uhr in der Stadthalle Hockenheim: Das Kikeriki-Theater präsentiert „Watzmänner: ein Alptraum für zwei – nicht schwindelfrei!“ Zwei Männer wollen in dem auf den Gipfel getriebenen alpenländisch vorgegaukelten Heimspiel gemeinsam den Watzmann besteigen. Ob sie diesen sagenumwobenen Schicksalsberg bezwingen oder als Dreamteam schlafwandlerisch zu eigenen Höhen finden, zeigt das auf den Gipfel getriebene alpenländisch vorgegaukelte Heimspiel.

Das Kikeriki-Theater steht für Frohsinn, Leichtsinn und Unsinn, aber niemals für das Sinnlose, heißt es in der Ankündigung der Stadthalle, wo das hessische Ensemble schon mehrfach zu Gast war. Aus der Lust heraus, dem Volk aufs Maul zu schauen und beim Wiederkäuen kein Blatt vor den Mund zu nehmen, bietet es mit Vorliebe die Tücken des Alltags und all die menschlichen Schwächen mal schwer, mal leicht verdaulich dar.

Zum eigenwilligen Stil des Theaters gehört aber auch ein liebevoll ironischer Umgang mit der spezifischen Mund- und Lebensart der Hessen. Die Mitarbeiter des Kikeriki-Theaters verfassen alle Stücke, bauen die Puppen, fertigen die Ausstattung, komponieren, inszenieren und spielen.

Mehr zum Thema

Leserbrief „Theater am Puls“ – mehr als eine Kult(ur)stätte!

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karten zu 33,80 Euro gibt es im Vorverkauf im Ticketshop der Stadthalle, Rathausstraße 4, unter der Reservierungshotline 06205/21 10 12 oder unter www.star-concerts.de. zg