AdUnit Billboard
Pandemie

Dauerhafte Impfaktion startet in der Stadthalle Hockenheim - am 1. Dezember

Von 
Vanessa Schwierz
Lesedauer: 
Symbolbild. © Lennart Preiss

Rhein-Neckar-Kreis. Wie angekündigt kann das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, das zusammen mit der Uniklinik Heidelberg die Mobilen Impfteams in der Region koordiniert, ab der kommenden Woche (KW 48) an vier weiteren Standorten dauerhafte Impfaktionen (DIA) anbieten. Am Mittwoch, 1. Dezember, finden in Hockenheim die ersten DIA-Impfungen statt, ab 2. Dezember in Leimen, ab 3. Dezember in Bammental und ab 4. Dezember in Weinheim. Auch an diesen vier Standorten wird vorerst an drei Öffnungstagenpro Woche geimpft – jeweils von 8.30 bis 18 Uhr. Pro Termin sind 200 Impfungen möglich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Dauerhafte Impfaktionen im Rhein-Neckar-Kreis

  • Bammental (Foyer der Elsenzhalle), Vertusplatz 1, immer montags, mittwochs, freitags
  • Eberbach (ehemaliger Bodenfachmarkt), Güterbahnhofstraße 15, immer dienstags, donnerstags, freitags
  • Heddesheim (Jugendhaus), An der Fohlenweide 5, immer montags, mittwochs, sonntags
  • Heidelberg (Alte Chirurgie), Im Neuenheimer Feld 110, immer montags, mittwochs, sonntags
  • Hockenheim (Stadthalle), Rathausstraße 3, immer montags, mittwochs, sonntags
  • Leimen (Alte Fabrik), Theodor-Heuss-Straße 41, immer dienstags, donnerstags, sonntags
  • Schwetzingen (Wollfabrik),Mannheimer Straße 35, immer dienstags, donnerstags, samstags
  • Sinsheim (ehemaliges Kreisimpfzentrum), Breite Seite 3, immer dienstags, freitags, samstags
  • Weinheim (3-Glocken-Center), Bergstraße 49, immer donnerstags, samstags, sonntags
  • Wiesloch (Foyer in der Sporthalle am Stadion), Parkstraße 5, immer montags, donnerstags, freitags

DIA-Terminbuchungen sind über die Hotline des Gesundheitsamts möglich: Nummer 06221/522-1881 und unter https://c19.rhein-neckar-kreis.de/impftermin

Alle Impfaktionen: www.rhein-neckar-kreis.de/impfaktionen

„Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass bei den DIA ausschließlich angemeldete Personen eine Impfung erhalten“, erklärt die Gesundheitsdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises, Doreen Kuss. Die Terminbuchung ist per Telefon, 06221/5221881 – montags bis freitags von 7.30 bis 16 Uhr, samstags von 10 bis 14 Uhr und online www.rhein-neckar-kreis.de/impfaktionen möglich. Der Direktlink lautet https://c19.rhein-neckar-kreis.de/impftermin.

14 Tage im Voraus buchbar

Die Impftermine für die vier neuen Standorte sind ab Donnerstag, 25. November, für 14 Tage im Voraus buchbar. Grundsätzlich werden momentan Termine für alle DIA-Standorte nur für zwei Wochen im Voraus eingestellt. „Die Lage ist im Moment sehr dynamisch – wir arbeiten mit Hochdruck daran, insgesamt mehr Impfungen anbieten zu können. Dafür müssen wir in erster Linie die Mobilen Impfteams zusammenstellen und die Planung anpassen. Um die Option weiterer Impfungen pro Termin und Standort zu haben,müssen wir schrittweise vorgehen – anderenfalls ist auch eine Erweiterung der einzelnen Slots pro Termin nur schwer möglich“, erklärt Dezernentin Kuss den Hintergrund.

Bei allen Impfaktionen stehen die Vakzine der Hersteller Biontech, Moderna sowie Johnson & Johnson zur Verfügung. Für Auffrischimpfungen soll ein Mindestabstand von sechs Monaten zur Grundimmunisierung eingehalten werden. Abweichend hiervon wird nach einer Immunisierung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson sowie Personen mit einer schweren Immunschwäche oder Im-munsuppression bereits nach einem Monat eine Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Pandemie

Impfaktion in der Schwetzinger Wollfabrik gestartet

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren

Autor Redakteurin für Print und Online in Hockenheim, Altlußheim, Neulußheim und Reilingen

Thema : Coronavirus Schwetzingen

  • Es fehlt Personal Uniklinik Heidelberg: Deutlich mehr Ungeimpfte auf Intensivstation

    Auch am Uniklinikum in Heidelberg hat sich die Situation verschärft. Von der Notwendigkeit einer Triage ist das Haus aber noch weit entfernt. Gleichwohl ist die Belastung für die Mitarbeiter extrem hoch.

    Mehr erfahren
  • Pandemie Landkreise wollen flächendeckende Schließungen vermeiden

    Erneute Schul- und Kitaschließungen müssen aus Sicht des Landkreistags von Baden-Württemberg unbedingt verhindert werden, da sie Kindern und Jugendlichen massiv schaden würden.

    Mehr erfahren
  • Pandemie Kliniken im Rhein-Neckar-Kreis verhängen Besuchsverbot

    Angesichts der massiv gestiegenen Corona-Infektionszahlen verhängen die Kliniken der Stadt Heidelberg und des Rhein-Neckar-Kreises ab nächster Woche ein generelles Besuchsverbot.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1