Egersdörfer im Pumpwerk

Von 
zg
Lesedauer: 
Matthias Egersdörfer kommt mit seinem Programm ins Pumpwerk. © Egersdörfer

Für alle, die es vermissen, sich einfach mit Bekannten und Unbekannten zusammenzusetzen und ihren Geschichten zu lauschen, hat Matthias Egersdörfer die perfekte Lösung parat: Am Donnerstag, 17. November, erzählt er ab 20 Uhr „Geschichten aus dem Hinterhaus“ und hat dazu sogar noch die passende Wegbeschreibung dagelassen:

„Gehen Sie durch die große Eingangstür des Mietshauses, dann geradeaus weiter durch das Tor. Jetzt stehen sie im Hinterhof, links neben ihnen die Abfalleimer, die riechen mal weniger, mal mehr. Gleich dahinter befindet sich der Eingang zum Hinterhaus. Vor ihnen befindet sich nun die rote Eingangstür. Dahinter haust der Egersdörfer mit der Frau. Treten Sie ein! Sie müssen sich nur zu ihm an den Küchentisch setzen und ihm zuhören und schon erzählt er ihnen, welche Nachrichten es aus dem Hinterhaus gibt. Der Egersdörfer ist ein guter Erzähler und sie das perfekte Publikum.“

Der Einlass ins Pumpwerk erfolgt am Donnerstag ab 19 Uhr und die Karten kosten 18 Euro (16 Euro ermäßigt). Diese gibt es in der Stadthalle Hockenheim, im Kartenshop der Schwetzinger Zeitung, im Globus Hockenheim sowie unter der Ticket-Hotline 06205/ 21 10 10. Unter www.pumpwerk-hockenheim.de können Karten auch online bestellt werden. zg

Mehr zum Thema

Stadtbibliothek

Lesung für Kinder in Hockenheim: Wie ein Esel seine Geschichte findet

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Hockenheim

An Leid erinnern

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
KulTour

Unsere Veranstaltungstipps für die Region: Vom Enjoy-Jazz-Finale bis „Let’s Dance“

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele und Jörg-Peter Klotz
Mehr erfahren