AdUnit Billboard
Kinderschutzbund - Suche nach Familienpaten / Qualifikationskurs bereitet Ehrenamtliche vor

Eigene Ressourcen fördern und stärken

Von 
zg
Lesedauer: 
Ein Ausflug in den Europapark Rust als Highlight: Der Kinderschutzbund bildet Familienpaten wie Inga Springer (r.) in Qualifikationskursen aus. © Kinderschutzbund

Das baden-württembergische Sozialministerium und der Europa-Park Rust haben 300 Personen zu einem kostenfreien Besuch des Freizeitparks eingeladen – mit dabei auch eine fünfköpfige Familie aus Reilingen, die durch die Familienpatin des Kinderschutzbunds Hockenheim, Inga Springer, unterstützt wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Wir haben zusammen einen wunderschönen Tag verbracht und dabei festgestellt, dass es uns allen gemeinsam viel Freude gemacht hat, einen ganzen Tag zusammen zu verbringen. Gut gefallen hat der Familie auch, dass sie Unterstützung dabei hatte – so konnte sie die Möglichkeit nutzen, zwischendurch auch mit einem der drei Kinder etwas alleine zu unternehmen, während ich die anderen Kinder betreut habe“, berichtet die Familienpatin.

Das Konzept der Familienpatenschaften des Kinderschutzbunds orientiert sich an der Lebenswelt von Familien. Eine Patenschaft ist dabei ein zugehendes Angebot. Familienpaten besuchen „ihre“ Familien in der Regel ein- bis zweimal pro Woche. Die Paten sind als Unterstützung gedacht, die darauf ausgerichtet ist, die eigenen Ressourcen zu fördern und zu stärken. „Eine Hilfe, die ohne großen bürokratischen Aufwand in Anspruch genommen werden kann und gleichzeitig zuverlässig, praktisch und alltagsnah ist“, schreibt der Kinderschutzbund.

Familienpaten sind Ehrenamtliche, die nach absolviertem Qualifizierungskurs gemeinsam mit den Eltern Antworten auf die brennenden Fragen des Alltags suchen und Überforderungssituationen entschärfen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wer Interesse hat, ein Familienpate des Kinderschutzbundes zu werden, kann sich an die Koordinatorin der Qualifikationskurse, Christel Schmelz unter Telefon 06205/87 70 oder oder E-Mail an die Adresse info@kinderschutzbund- hockenheim.de wenden. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1