AdUnit Billboard
Seelsorgeeinheit Hockenheim - In sieben Gottesdiensten erhielten 74 Kinder aus den Horan-Gemeinden ihre Heilige Kommunion / Gleichnis vom Zöllner

Ein feierlicher Moment im Leben der Kinder

Von 
kd
Lesedauer: 
Am Samstag ging die vorletzte Gruppe für dieses Jahr zur Heiligen Kommunion in der Pfarrkirche St. Georg. © Katrin Dietrich

Mit der ersten Heiligen Kommunion empfingen 74 Kinder aus der Seelsorgeeinheit Hockenheim erstmals den Leib Christi. Ein besonderes Ereignis in ihrem jungen christlichen Leben, auf das sich die Erstkommunionkinder lange Zeit vorbereitet haben. An den vergangenen drei Wochenenden war der große Tag für sie gekommen und sie durften, bei insgesamt sieben Gottesdiensten, in der Kirche St. Georg das Fest der Erstkommunion feiern.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem feierlichen Einzug startete für jede Gruppe der Gottesdienst und gleich zu Beginn erneuerten die Kinder vor Kaplan Tobias Springer ihr Taufbekenntnis. Einige der Erstkommunionkinder, hatten sich auch dazu entschlossen, sich am Fest der Erstkommunion taufen zulassen. Als äußeres Symbol zündeten dazu alle Kinder ihre Kerzen am Licht der Osterkerze an.

Neben den Kommunionkindern in ihren schönen Gewändern zog ein Baum die Blicke der Anwesenden auf sich, denn auf diesem Baum saß eine Puppe. Sie verkörperte Zachäus, um den es im Evangelium an den Erstkommunion-Gottesdiensten ging. Nachdem Kaplan Tobias Springer gemeinsam mit Gemeindereferent Thorsten Gut dieses Evangelium sehr lebendig gelesen hatte, lud Thorsten Gut die Kinder ein, sich auf die Stufen neben dem Baum zu setzten. Er wollte mit ihnen darüber sprechen, was dort zwischen Jesus und dem kleinen Oberzöllner geschehen ist.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Er kennt alle Namen

Im Gespräche fanden die Jungen und Mädchen schnell die wichtige Botschaft. „Jesus nennt Zachäus bei seinem Namen“, wiederholte Thorsten Gut die Antwort und erklärte: „Jesus kennt alle unsere Namen. Für ihn sind wir alle wertvoll und einzigartig und daran soll euch das Kreuz, mit dem schönen leuchtenden Stein, das ihr heute tragt, immer wieder erinnern“. Eine Botschaft, die mit dem Lied „Bist du groß oder bist du klein“ unterstrichen wurde, denn Gott liebt die Menschen so, wie sie sind. Mit dem Glaubensbekenntnis fassten die Erstkommunionkinder und alle Anwesenden, ihren Glauben im Anschluss in Worte. Bei den Fürbitten baten die Kinder darum, dass der Herr den Menschen, die die Erstkommunionkinder begleitet haben, denen, denen es nicht gut geht, und denjenigen in den Kriegsgebieten sowie allen Erstkommunionkinder zeigt, wie wertvoll sie ihm sind.

Mit dem Lied „Voll Liebe“ wurde die Gabenbereitung begleitet und nach den gemeinsamen „Vater Unser“, legte Kaplan Tobias Springer den Kindern den Leib Christ in ihre Hände. Ein bewegender Augenblick für die Kinder, ihre Familien und Freunden. Nach einem Applaus der Gäste dankten die Kinder, die im Halbkreis um den Altar saßen, mit dem Lied „Über mir“ für den wunderschönen Augenblick der Erstkommunion.

Am Samstag gingen zur Kommunion: Nala Gajdasic, Annalena Müller, Vanessa König, Ben Höpken, Lea Brandenburger, Timo Fluhrer, Teresa Nieli, Isabella Wilhelm, Elena Ebinger, Rafael Choina und Lukas Weigand.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Am Sonntag gingen zur Kommunion: Noel Kraminski, Emma Metzler, Mike Elias, Simon Fellner, Lara Hooker, Luisa Braun, Franziska Pilopp, Bruno Kabala, Sara-Sophia Morar, Robin Janetzky, Nick Becker und Maximilian Putze. kd

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1