AdUnit Billboard
Tennisclub - Jugendclub- und Mixed-Open-Meisterschaften sorgen für spannende Begegnungen / Spielpartner müssen sich zusätzlich in Quizrunden behaupten

Erwachsene schlagen erst nach einem Sekt auf

Von 
zg/hee
Lesedauer: 
Freuen sich über den Sieg bei den Mixed Open: Sportwartin Katrin Roubanis (v. l.), Kristin Bellm mit Guido Fey und TCH-Vorsitzende Elfi Büchner. © Heescher/TCH

Hockenheim. Der Tennisclub führte seine Jugendclubmeisterschaften aus und die Nachwuchsspieler hatten Glück mit der Witterung: Zwar ließ sich die Sonne nur sporadisch blicken, doch trotz angesagtem Gewitter und Regen – abgesehen von zwei minimalen Schauern – hatte das Wetter bis zum Ende des Wettbewerbs gehalten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zahlreiche Kinder und Jugendliche hatten sich für das Turnier angemeldet, das von Jugendwart Christoph Heinzelmann organisiert wurde. Trainer Marian Voinea und sein Team unterstützten den Turnierleiter. In spannenden Matches wurde teilweise leidenschaftlich und aufopferungsvoll um Punkte gekämpft, wobei die Fairness stets im Vordergrund stand. Besonders hervorzuheben ist dabei Marlon Lösch in der Altersklasse U 10, der einen Fairnesspreis erhielt, weil er nach einem Ballwechsel, den er gewonnen hatte, berichtigte, dass einer seiner Bälle knapp im Aus gelandet war und ihm der Punkt nicht zustand. In der Altersklasse U 15 m schaffte Mihai Moldovan bei seinem Comeback nach einer Knöchelfraktur, die er sich im letzten Verbandsspiel zugezogen hatte, auf Anhieb den dritten Platz unter acht Teilnehmern. Bemerkenswert war ebenfalls das Abschneiden von Leni Flaig, die noch in der Altersklasse U 12 w hätte antreten dürfen, jedoch eine Altersklasse höher spielte und gewann.

Die Vereinsmeister

Jugend: U 10-Gruppe 1: 1. Tom Roubanis und Sophia Sava, 2. Mila Bellm, 3. Paul Kudelski.

U 10 Gruppe 2: 1. Ilja Neumüller, 2. Pavel Neumüller, 3. Per Walter.

U 12 w: 1. Hannah Lambert, 2. Luisa Becker, 3. Malea Fichtenmeier.

U 12 m: 1. Mattis Rivas, 2. Elias Mayer,3. Gregor Klausmann.

U 14 w: 1. Leni Flaig, 2. Victoria Claas, 3. Azra Kutlucuk.

U 15 m: 1. Quentin Rombach, 2. Julian Dietel, 3. Mihai Moldovan.

U 16 w: 1. Marie Luise Heckmann, 2. Romy Heck, 3. Hannah Sielmann.

U 18 m: 1. Kian Rombach, 2. Till Baumann, 3. Gabriel Georges.

Mixed-Open: 1. Kristin Bellm und Guido Fey, 2. Leonie und Dr. Sören Neuberger, 3. Katrin und Alex Roubanis. hee

Als dann die Ehrung der erfolgreichen Kinder und Jugendlichen näher rücken sollte, wurde dies in der Altersklasse U 18 m durch die letzten Matches verzögert – quasi schon eine Tradition beim Tennisclub. An die erfolgreichen Kinder und Jugendlichen wurden Preise, Urkunden, Medaillen und Trophäen übergeben. Während der Siegerehrung wurde auch Adrian Voinea vorgestellt, der künftig das Trainerteam seines Bruders Marian verstärken wird. Christa und Heinz Egenlauf, die als Vertretung des Jugendfördervereins das Grillen für den Nachwuchs übernommen hatten, konnten nun selbst auf den Platz treten.

Bei allerbestem Tenniswetter fand nämlich auch die Mixed-Open Meisterschaft beim Tennisclub statt, die seit einigen Jahren die früher üblichen Clubmeisterschaften abgelöst hat. Bei der Zusammenstellung der Mixed-Paare wurden die Leistungsklassen der Teilnehmer berücksichtigt, um möglichst eine Chancengleichheit für alle Paare im Turnier zu erhalten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Leidenschaftliche Begegnungen

Nach einem Sektempfang zu Beginn am Vormittag wurden die Begegnungen der gemeldeten Paare ausgelost und es kamen interessante und zum Teil leidenschaftlich umkämpfte Matches zustande. Neben den Punkten, die auf den Tennisplätzen erworben wurden, konnten noch weitere Zähler in einer Quizrunde ergattert werden. Nach der Mittagspause mit Snacks und erfrischenden Getränken wurde noch bis in den Nachmittag hinein weitergespielt.

Am Abend konnten dann die Tennisspieler am sogenannten „Championsdinner“ im Clubrestaurant „da Roberto“ teilnehmen, zu dem aber auch weitere Gäste hinzustießen, die nicht im Turnier mitgespielt hatten. So trafen sich die Teilnehmer und ihre Freunde am frühen Abend auf der Terrasse des Clubhausrestaurants zu einem gemütlichen Abend, während dem nach der Begrüßung, dem Aperitif und der Vorspeise die Siegerehrung der Gewinner Kristin Bellm und Guido Fey erfolgte. Sonderpreise erhielten Kayla Friedrich, Dimitrij Neumüller, Erika Stenzel und Diethelm Christen. zg/hee

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1