AdUnit Billboard
Umgestaltung - Stellplatzanlage rund um VRN-Box erhält ab Montag neue Ständer

Fahrräder am Bahnhof jetzt entfernen

Von 
zg
Lesedauer: 
Rund um die VRN-Radbox am Bahnhof ändern sich die Abstellanlagen für Fahrräder: Auf dem Fußgängerweg hinten links werden vorübergehend Stellflächen geschaffen, rechts werden dauerhaft neue Rad-Reihenbügel montiert. © VRN/Michael Wolf Photodesign

Die Baumaßnahmen für eine neue Fahrradstellplatzanlage („Bike and Ride“-Anlage) am Bahnhof schreiten voran. Dafür werden ab Montag, 29. November, neben der VRN-Radbox und neben dem Autoparkplatz neue Fahrradständer montiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Zuge der Vorbereitung der Arbeiten werden die Besitzer gebeten, ihre Fahrräder in den genannten Bereichen spätestens an diesem Wochenende zu entfernen. Aushänge informieren bereits aktuell über die betroffenen Standorte. Andernfalls werden verbleibende Räder vom Bauhof mitgenommen, heißt es in einer entsprechenden Pressemitteilung der Stadt.

Abschluss bis Jahresende

Auf der bisherigen Radabstellfläche neben dem Abgang zu Gleis 1 sind mittlerweile die alten Abstellanlagen entfernt, das alte Pflaster entsorgt und die Wurzelschäden behoben worden. Die Bauarbeiten für die „Bike and Ride“-Anlage an diesem Ort sollen dieses Jahr noch beendet werden. Dabei handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen der DB Station & Service AG und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit als Teil der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Mit der Initiative fördert das Ministerium Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt solle Garant für gute Ideen sein. „Die nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen“, heißt es in der Mitteilung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bei Fragen rund um die Maßnahme am Bahnhof steht Stefanie Simonis von der Stadtverwaltung Hockenheim unter Telefon 06205/2 14 16 oder per E-Mail an die Adresse s.simonis@hockenheim.de zur Verfügung. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1