Technischer Ausschuss - Kooperation mit Verkehrsverbund Rhein-Neckar macht Abstellen sicherer

Fahrräder in Boxen „parken“

Von 
mm
Lesedauer: 

Voraussichtlich Mitte Mai werden am Bahnhof in Kooperation mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) Fahrradboxen mit digitaler Ausleihmöglichkeit aufgestellt. Das hat der Ausschuss für Technik, Umwelt und Verkehr gebilligt. Die zwölf Fahrradboxen werden doppelstöckig mit einer Photovoltaikanlage am derzeitigen Standort der VRN-Nextbikes gegenüber dem Bahnhofseingang errichtet. Die VRN-Nextbikes werden weiterhin direkt daneben erhalten bleiben.

AdUnit urban-intext1

Die neuen Fahrradabstellmöglichkeiten mit elektronischem Systemzugang können von den Bürgern sowohl zur Lang-(Woche, Monat, Jahr) als auch Kurzzeitmiete (Tagesnutzung) genutzt und online über eine zentrale Website gebucht werden. Eine einmalige Registrierung ist erforderlich.

Die Fahrradboxen werden anschließend mittels eines Pincodes über einen elektronischen Türöffner angesteuert und geöffnet. Nach aktuellem Stand werden bei der Inbetriebnahme des Ausleihsystems die eine Hälfte der Fahrradboxen für Lang- und die andere Hälfte für Kurzzeitmieter vorgesehen sein. Je nach Bedarf kann hier nachgesteuert und die Ausleihmodalität der Fahrradboxen angepasst werden.

Die Stadt Hockenheim möchte mit der Errichtung hochwertiger und sicherer Abstellmöglichkeiten für Fahrräder die Attraktivität des B+R Angebots am Bahnhof stärken und damit die Bürger zu einer klimafreundlicheren Verkehrsmittelwahl ermuntern, heißt es in der Vorlage. Darüber hinaus wird mit der Herstellung geeigneter Fahrradabstellanlagen eine erste Maßnahme aus dem gesamtstädtischen Entwicklungskonzept sowie klimafreundlichen Mobilitätskonzept umgesetzt.

AdUnit urban-intext2

Für die Umsetzung trägt die Stadt einmalig maximal 50 Prozent der Gesamtkosten von circa 60 000 Euro zuzüglich der jährlichen Service- und Betreibergebühren, die mit Einnahmen aus der Vermietung der Boxen gegengerechnet werden. Das Geld ist im Haushalt 2021 angemeldet. mm