Werkausschuss - Sanierungsarbeiten während der Schließungszeit des Freizeitbades Aquadrom vorantreiben / Kosten von rund 500 000 Euro

Fliesen leiden unter den Wellen

Von 
Vanessa Schwierz
Lesedauer: 
Ein Bild aus Zeiten, in denen das Aquadrom im Sommer offen war. Wegen der Corona-Krise ist es geschlossen. Im Wellenbecken stehen Reparaturmaßnahmen an der Ablaufrinne an und auch die Fliesen im Nichtschwimmerbereich müssen saniert werden. © Lenhardt

Das Aquadrom ist geschlossen – Besucher gibt es wegen der Corona-Krise keine. Doch Sanierungsarbeiten können vollzogen werden und die Schließungsphase für Durchführung von Investitionsmaßnahmen und der notwendigen Revisionsmaßnahmen genutzt werden.

In der jüngsten Sitzung des Werkausschusses stellte der Technische Werkleiter der Stadtwerke, Erhard Metzler, systemrelevante Maßnahmen für

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen