Ökologie - Unterwegs mit Biologe Uwe Heidenreich in einer seltenen Landschaft südlich der Bebauung / In Richtung Grillhütte dominieren Flächen mit trockenem Grasland Frischluftschneise soll erhalten bleiben

Von 
Andreas Wühler
Lesedauer: 
Besondere Vegetation am Walldorfer Weg in Richtung Reilinger Straße: Hinten ist der Bewuchs des Kraichbachs zu erkennen, im Vordergrund Trockenflächen und Grasflächen. © Heidenreich

Nicht mehr lange, dann werden kniehohe Zäune wieder davon künden, dass das Gebiet zwischen Reilinger Straße und Walldorfer Weg zwar eifrig von Spaziergängern und Drachenfliegern genutzt wird, aber eigentlich die Heimstätte eines Tiers ist, das aktuell vom Aussterben bedroht ist – die Haubenlerche. Für den Steppenvogel lassen sich in Baden-Württemberg nur noch eine Handvoll Brutplätze

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen