Im Interview - Chorleiter und Musiklehrer Özer Dogan über die Folgen der Pandemie für sich und die Gesangvereine / Online-Proben können Gemeinsamkeit nicht ersetzen „Für uns ist Corona eine Katastrophe“

Von 
Matthias Mühleisen
Lesedauer: 
Im intensiven Dialog mit seinen Sängern: Özer Dogan geht beim Dirigieren ganz in seiner Arbeit auf. © Dogan

Für einen Menschen, der so für die Musik lebt wie Özer Dogan, gibt es für die Situation, in der die Kulturszene seit Covid-19 steckt, nur ein angemessenes Wort: Katastrophe. Der 47-Jährige, der in Hockenheim den AGV-Belcanto und in Reilingen den Sängerbund mit dem Chor „Sing2gether“ dirigiert, hat sich trotz erfolgreichen Maschinenbaustudiums entschlossen, seine Leidenschaft zum Beruf zu

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen