AdUnit Billboard
„BotBrothers“ - Sieg im Robot-Game im deutschen Semifinale

Gauß-Tüftler lösen Problem bei der Paketzustellung

Von 
zg
Lesedauer: 
In der First-Lego-League-Challenge siegen die „BotBrothers“ Noah Spiegler (v. l.), Christoffer Marschner, Paul Gromann und Jimmy Wehowski erneut. © Gauß-Gymnasium

Hockenheim. Die „BotBrothers“, das Schülerteam des Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasiums, haben einen weiteren Pokal in der First-Lego-League-Challenge geholt. Beim deutschen Semifinale in Siegen gewannen die 16-jährigen Jimmy Wehowski und Christoffer Marschner sowie der 13-jährige Noah Spiegler und der zwölfjährige Paul Gromann den Pokal im Robot-Game.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mit einem Score von 1310 Punkten in zwei Läufen setzte sich ihr Roboter souverän gegen den des zweitplatzierten Teams Cleverdinos durch, das sich mit 250 Punkten weniger zufriedengeben musste. In dieser Saison steht die First Lego League Challenge unter dem Motto „Cargo Connect“. Es geht darum, neue kreative Lösungen für den Transport von Waren zu entwickeln.

In ihrem Forschungsprojekt entwickelten die „BotBrothers“ ein verbessertes System zur Auslieferung von Paketen. Momentan treffen Paketboten beim Zustellen oft niemanden zuhause an und stellen die Sendung dann in eine zentrale Paketstation ein, wo der Kunde sie abholen muss.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Idee: Schüler beliefern Nachbarn

Mit der Erfindung „Schülipak“ setzt das Team stattdessen auf ein lokales Netzwerk von Schülern, die regelmäßig Pakete aus einer nahen Packstation für ihre Nachbarn mitnehmen und auf dem Nachhauseweg zu Fuß oder mit dem Rad ausliefern. Das System wird durch eine App gesteuert.

In einem starken Feld von 17 Teams schafften es die „BotBrothers“ mit weiteren guten Leistungen im Forschungsprojekt sowie im Robot-Design und Teamwork, den dritten Platz in der Gesamtwertung zu erlangen. Damit qualifizierten sie sich für das Finale, das Ende Mai in Paderborn stattfindet. Dazu werden 24 Mannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1