AdUnit Billboard
Ferienprogramm

Großer Spaß bei Zielübungen und beim Rundlauf

Mit sehr viel Engagement und guten Leistungen lernen Kinder die Grundlagen des Tischtennisspiels

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Teilnehmer am Kinderferienprogramm des TTC Hockenheim zeigen stolz ihre Pokale und Urkunden. © TTC/Wolff

Das war wider ein Spaß als am letzten Samstag der Ferien das Kinderprogramm des Tischtennisclubs anstand. Trotz des kurz vorher beginnenden Regens fanden sich 18 Kids ein. Die wurden zunächst in drei Altersklassen eingeteilt. Beim Aufwärmen wurden bereits die ersten Grundlagen des Tischtennisspiels vermittelt: Schlägerhaltung, Körperspannung, Ballflugkurve und Effet. Anschließend durchliefen die drei Gruppen altersgerechte Übungen und Wettbewerbe.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Prellen des kleinen Zelluloidballs mit dem Schläger fiel den meisten noch leicht, während die Übungen am Tisch schon deutlich anspruchsvoller waren. Weitere Disziplinen wie Zielübungen in den Kasten, ein Slalomlauf und das Zuspiel von erfahrenen TTC-Mitgliedern, dienten dazu, ein besseres Gefühl für die Flugkurve des Balles zu bekommen. Sehr gute Leistungen und viel Engagement sah man auch beim Jeder-gegen-Jeden-Turnier und dem beliebten Rundlauf.

Aufgelockert wurde der Nachmittag durch Spiele am Tischtennis-Roboter, am Midi- und Minitisch und beim Früchtespiel als Abschluss vor der Siegerehrung. In der kleinsten Gruppe der Jahrgänge 2010 und 2011 setzte sich Mark Zelch als Erster durch, der fünf von sieben Übungen als Bester absolviert hatte. Ben Wagner, der vor allem bei den Zielübungen herausragte, wurde Zweiter.

Liam Schütz dominiert

Mehr zum Thema

Bundesliga

Sechs Wechsel beim FC Bayern: Mané auf der Bank

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Reitsport

Armbruster gewinnt das Stechen

Veröffentlicht
Von
Andreas Wühler
Mehr erfahren

Einiges an Talent war in der mittleren Altersgruppe (Jahrgänge 2012/13) zu finden. Mit klarem Abstand siegte dort Liam Schütz, der praktisch alle Wettbewerbe dominierte. Beim Jeder-gegen-Jeden-Turnier gab es mit Jasmin Mersmann, Elias Schütz und Julian Beining gleich drei zweite Plätze. Jasmin Mersmann, die zahlreiche weitere Übungen sehr erfolgreich bestritt, wurde schließlich Gesamtzweite der Gruppe. Gleich vier dritte Plätze gingen an Paul Birke, Elias Schütz, Malik Akkilinc und Julian Beining. Den vierten Rang teilten sich Sara-Sophia Morar und Elif Durmus.

Bei den Jüngsten (ab Jahrgang 2014) setzte sich eine Vierergruppe ab, die im letzten Jahr bereits in der Kooperation Schule-Verein aktiv war und ihr Talent abermals unter Beweis stellte. Das Jeder-gegen-Jeden-Turnier brachte schließlich die Entscheidung. Ohne Niederlage und mit sehenswertem Spiel belegte Thomas Mersmann Platz eins. Zweiter wurde Jerome Lindner, der sich in einem hochklassigen Spiel gegen den starken Dritten Elias Alting durchsetzen konnte.

Mit guten Leistungen bei den anderen Übungen konnte sich Bea Baumann den dritten Platz sichern. Gemeinsam auf Rang vier landeten Tom Zelch und Gabriel Saad Saoud. Alle Platzierten erhielten Pokale, Plaketten und Urkunden überreicht. Zudem wurden sie zu der alle 14 Tage stattfindenden Tischtennis-Kooperation in der Turnhalle der Hubäcker-Grundschule eingeladen – das nächste Mal am 24. September um 10 Uhr. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1