AdUnit Billboard
Bahnhof - Mit der Eisenbahn ging es morgens zur Arbeit oder zur Schule / Weg zum Zug wurde mit dem Drahtesel zurückgelegt, der anschließend sicher verwahrt wurde

In den Einstellhallen das Rad geparkt

Von 
Franz A. Bankuti
Lesedauer: 
Blick vom Wasserturm in die Bahnhofstraße. Die ehemals zweitgrößte Zigarrenfabrik war nach 1900 die Firma „Isaak Hockenheimer und Söhne“ in der Bahnhofstraße, die später in den Besitz der Firma Neuhaus in Schwetzingen überging. Das Bild zeigt rechts diese Zigarrenfabrik, gegenüber das Wohnhaus und die frühere Fahrradunterstellhalle der Familie Weibel. Die Kastanienbäume dahinter gehörten zum Biergarten der „Bahnhof Restauration“. © Verein für Heimatgeschichte

Nein, es muss wirklich nicht sein, das Rad muss nicht neu erfunden werden. Das Fahrrad natürlich auch nicht. Schließlich ist das Fahrrad nicht aus dem Alltag in der Kurpfalz wegzudenken. Nicht nur, dass der Mensch früher Fahrrad fährt, als er Auto fahren darf und kann. Und dass viele früher oft nur mit dem Fahrrad fuhren, weil sie – ganz banal – kein Auto hatten.

Die Zeiten ändern sich.

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1