AdUnit Billboard
Regenüberlaufbecken

Investition auf Kläranlage in Hockenheim

Neubau für 2,3 Millionen Euro

Von 
mm
Lesedauer: 

Hockenheim. Ohne Diskussion hat der Gemeinderat den Neubau zur Erweiterung des Regenüberlaufbeckens auf der Kläranlage auf den Weg gebracht. Dafür sind rund 2,4 Millionen Euro im Haushalt vorgesehen, die Umsetzung soll etwas günstiger werden. Allerdings erhält die Stadt keinen Zuschuss.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die zulässigen jährlichen Entlastungsfrachten, also der Überlauf bei großer Wasserzufuhr in den Kraichbach, seien im Gesamteinzugsgebiet der Kläranlage Hockenheim überschritten. Damit zukünftig die zulässigen Entlastungsfrachten eingehalten werden, muss neben der Optimierung einzelner Drosselabflüsse im Netz zusätzliches Rückhaltevolumen geschaffen werden.

Kraichbach und Hardtbach, die sich im Einzugsgebiet der Kläranlage befinden, seien aufgrund der Entlastungen aus dem Kanalnetz als besonders schutzbedürftig eingestuft, heißt es in der Beschlussvorlage. Im Oktober/November 2019 wurde entschieden, das benötigte Volumen von 2100 Kubikmetern durch die Erweiterung des bestehenden Regenüberlaufbeckens auf dem Gelände der Kläranlage zu schaffen. 

Mehr zum Thema

Kommunalpolitik

Schule, Kindergarten und Delvanis auf der Agenda des Hockenheimer Gemeinderates

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
Gemeinderat

Riegelgebäude zweier Hockenheimer Schulen werden abgebrochen

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
Sicherheit

Ein System hat viele Vorteile

Veröffentlicht
Von
tmn
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1